Iran: Städtische Beamte schlagen einen studentischen Straßenhändler

NWRI – Berichte besagen, dass Beamte der Stadt Ahvaz einen studentischen Straßenhändler schwer geschlagen und verletzt haben.

Ein junger Mann in Ahvaz, Ali Reza Savari, Student an der Universität der Stadt, wurde geschlagen, weil er am Eingang des Friedhofs „Behesht Abad“ in der Stadt Blumen verkaufte; seine Habseligkeiten wurden beschlagnahmt.

Augenzeugen zufolge bat Ali Reza Savari wiederholt, ihm seine Blumen zurück zu geben; dann werde er sofort den Ort verlassen. Doch seinen Forderungen und Bitten zum Trotz griff einer der Beamten namens Milad – der Bruder des stellvertretenden Leiters von Distrikt 3 der Stadt Ahvaz - den Blumenhändler an und verletzte ihn an Kopf und Brust.

Zur Selbstverteidigung benutzte Ali Savari die Schere, die sonst dem Beschneiden der Blumen diente. Auf diese Weise wurde einer der Agenten verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.