Last Modified: Donnerstag 23 März 2017, 16:26:03.

NWRI – Am Morgen des 2. Januar 2017 versammelten sich Hunderte Menschen vor dem Evin Gefängnis in Teheran und forderten die Freilassung des politischen Gefangenen Arash Sadeghi und seiner Frau Golrokh Ebrahimi.

Eine Gruppe von Müttern politischer Gefangener sowie Menschenrechtsaktivisten befanden sich ebenfalls unter den Demonstranten.

Teilnehmer hielten Bilder von Arash und Golrokh in die Höhe und forderten ihre sofortige Freilassung sowie die Freilassung anderer politischer Gefangener.

Sicherheitskräfte, die zum Evin Gefängnis kamen, versuchten, die Demonstration auflösen, doch sie wurde dadurch nur größer.

Arash Sadeghi befindet sich seit 71 Tagen mit Evin Gefängnis im Hungerstreik. Sein Zustand soll kritisch sein.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates erklärte gestern in einer Erklärung: Arash Sadeghi hat das Bewußtsein verloren, nachdem er Blut gespuckt hat. Er leidet an schweren Krämpfen und er zittert am ganzen Körper. Seine Nieren sind schwer beschädigt und es besteht die Gefahr eines Darmverschlusses. Der Leiter des Evin Gefängnis sagte zu Arash:“ Sie werden dieses Gefängnis nicht lebend verlassen“!

Arash Sadeghi machte seinen Magister für Philosophie an der Allameh Universität und lehnte aus Protest seinen Bildungsauftrag ab, weil mehrere seiner Studenten zwischen 2009 und 2014 verhaftet wurden. Daraufhin wurde er wegen „Propaganda gegen das Regime, unerlaubter Versammlungen und geheimer Absprachen gegen die nationale Sicherheit“ angeklagt und zu 19 Jahren Haft verurteilt. Seine Frau Golrokh Iraee wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt, weil sie „die Führung beleidigt“ und einen unveröffentlichten Artikel gegen Steinigungen geschrieben hatte.

Der iranische Widerstand ruft alle Menschenrechtsorganisationen und relevante internationale Gremien auf, dringende Aktionen zu starten, um ihr Leben zu retten.

Pin It

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit