Last Modified: Sonntag 25 Juni 2017, 16:23:46.

NWRI  - Die wahre Situation im Iran heute liegt weit von der offiziellen Arbeitslosenrate von 12 % entfernt
Die statistischen Daten stützen nicht die Behauptung, es seien von März 2015 bis März 2016 700.000 Stellen neu geschaffen worden.

Nach der staatlichen Qods Online Nachrichtenagentur kommen in jedem Jahr 1 Million Menschen neu in die Erwerbsbevölkerung hinein. Wenn wir diese statistischen Angaben neben die darüber stellen, wie viele wegen der tiefen Rezession und der Schließung von Produktionseinheiten ihre Jobs verloren haben, dann denken wir alle ohne Zweifel  an ein und dieselbe Sache: die Krise der Arbeitslosigkeit!
„In den allerletzten Jahren gehört die wachsende Zahl der Universitäten und ihre Aufnahmefähigkeit zu den Faktoren hinter dem langsamen Eintritt neuer Arbeitskräfte in diesen Markt. Jedoch hat die Zahl an Studenten, die in die Universitäten kommen, abgenommen. In diesem Jahr sind an unseren Universitäten 1,2 Millionen Plätze leer geblieben. Die Politik der Regierung, Arbeitsstellen zu schaffen, war in den letzten vier Jahren verfehlt“, sagt Hossein Raghfar, ein Ökonom im Iran.
„Die Rate der Arbeitslosigkeit [von 12 %] bezieht sich auf Personen, die vollständig arbeitslos sind und nicht einmal eine Stunde am Tag arbeiten. Wenn wir jedoch deren Zahl zu derjenigen der Menschen hinzuzählen, die vollständig ohne Beschäftigung sind, so wächst die Gesamtzahl auf 35 bis 40 %“, ergänzt er.
Die Statistiken, die von staatlichen Institutionen geliefert werden, sind eine Art von Beruhigungsmittel für die Politiker der Regierung, so dass sie behaupten können, die Arbeitslosigkeit im Land sei überhaupt nicht so hoch, erläutert Raghfar. Sonst würde man feststellen, dass die Wahrheit im Iran heute weit ab von der offiziellen 12 % Rate der Arbeitslosigkeit liegt.
„Eine der wichtigsten Herausforderungen, vor denen wir heute stehen, ist die Arbeitslosigkeit, die zu einer Super-Herausforderung wird“, sagt der iranische Vizepräsident Es’hagh Jahangiri.
„Die Arbeitslosigkeit hat an einigen Stellen mehr als 30 % erreicht und für Frauen hat sie sich in manchen Gebieten verdoppelt“, fährt er fort.

Pin It

Großkundgebung von Iranern für Freiheit und Demokratie

1988 - Massaker an politischen Gefangenen im Iran

Petition unterschreiben!

Massaker von 1988 im Iran muss als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit