Last Modified: Donnerstag 27 April 2017, 19:24:20.

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen im Iran

NWRI – Unter Hinweis auf ‚300 Tausend Mann an Polizeikräften“, die in Alarmbereitschaft sind, hat der Polizeichef des iranischen Regimes am Samstag, dem 22. April, bekannt gegeben, dass die Cyber-Polizei während der Wahlen alle Kanäle von Telegram überwacht und dass man sich mit den kleinsten Verstößen befassen werde.
Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Mehr vom 22. April hat der Polizeichef des iranischen Regimes Hossein Ashtari diese Neuigkeiten bekannt gegeben in einer Besprechung mit Korrespondenten über die Prioritäten der Polizei  für die Show der 12. Präsidentschaftswahlen.

Weiterlesen ...

Die Scheinwahl im Iran: Warum Live-Debatten im Fernsehen gestrichen wurden

NWRI – Die Mitteilung, dass Debatten um die Präsidentenwahl vom Fernsehen nicht live übertragen werden sollen, entpuppt sich für das iranische Regime zu einer bedeutenden Beunruhigung.

Die Fraktion, die sich zu dem Höchsten Führer Ali Khamenei hält, fragt im Protest, warum die Debatten nicht live übertragen würden; damit versucht sie, die Fraktion von Präsident Hassan Rouhani in Misskredit zu bringen.

Weiterlesen ...

Zahlreiche Tote nach Überschwemmungen im Iran

Aserbaidschan-Provinz - Nordwest-Iran: 14. April 2017. Starke Regenfälle seit Freitagmorgen verursachen eine massive Flut, die mehr als 50 Dörfer zerstört und mindestens 35 Menschenleben gefordert. Viele weitere Menschen sind vermisst. Schockierende Bilder zeigen überflutete Häuser sowie Autos, die von den Wassermassen fortgeschwemmt wurden. Am stärksten betroffen waren die Gebiete Adschabschir und Asarschahr in der Provinz Ost-Aserbaidschan.

Weiterlesen ...

Giftgas in Syrien: Was auf einen Giftgasangriff der syrischen Armee hindeutet

• Mehr als 100 Menschen sollen inzwischen ums Leben gekommen sein, mehr als 300 wurden nach Angaben von Ärzten in der Stadt verletzt.


Von Paul-Anton Krüger
Süddeutsche Zeitung: Eigentlich wollten die Europäische Union und die Vereinten Nationen an diesem Mittwoch über Hilfen für Syrien beraten und über den Wiederaufbau in dem von mehr als sechs Jahren Krieg weithin zerstörten Land. Die Vertreter von 70 Ländern, unter ihnen viele Außenminister, wurden zu dem Treffen erwartet, das auch von Deutschland mit organisiert wird. Das Ziel: Die Umsetzung der Hilfszusagen der Londoner Geberkonferenz aus dem vergangenen Jahr, bei der die internationale Gemeinschaft etwa neun Milliarden Euro für Syrien zugesagt hatte. Zudem soll die Konferenz die Suche nach einer politischen Lösung für den Konflikt unterstützen.

Weiterlesen ...

Politikexperte: Wahlen im Iran irrelevant im Hinblick auf Bedrohung aus Teheran

Ein Experte des American Foreign Policy Council sagte, dass die Bedrohungen aus dem Iran vielschichtiger Natur sind und dass sie unabhängig von dem Ausgang der bevorstehenden Wahl im Iran weiter gehen werden.

Lawrence Haas schrieb in US-News über die neuen Bedrohungen: Die fortgesetzte Untergrabung des Atomdeals mit dem Westen von 2015, die Expansion der Marineaktivitäten im Golf, der Bruch von Verträgen im Bereich konventioneller Waffen und Raketen sowie steigende Waffenlieferungen an Terrorgruppen im Jemen und Libanon.

Weiterlesen ...

Iran: Kritischer Zustand des Währungsmarkts unter Rohani

NWRI – Die Wirtschaftspolitik der Regierung Rohani strebte an, den US-Dollar und andere Währungen zu je einem Kurs zu handeln. Das war auch die Linie der Zentralbank. Zurzeit aber, bei dem chaotischen Zustand des Währungsmarktes soll, wie berichtet wird, der US-Dollar zu vier verschiedenen Kursen angeboten werden.

Weiterlesen ...

Die arabischen Länder sollten den iranischen Einmischungen entgegentreten

NWRI – Die ehemalige Ministerin Marokkos für die nationale Bildung und den Kampf gegen das Analphabetentum, zugleich Mitglied der Nationalen Unabhängigkeits-Versammlung Marokkos (RNI), Najima Tai Tai, erklärte in einem Interview mit der Zeitung „Al-Jazeera“: „Ich bin sehr besorgt über die Art, wie sich das iranische Regime in die inneren Angelegenheiten einiger arabischer Länder wie Syrien, den Irak, den Libanon und den Jemen einmischt. Diese Einmischung führte in allen Ländern der Region wie dem Irak, Syrien und dem Jemen zu Desaster und Zerstörung. Tausende Menschen wurden umgebracht. Zehntausende, darunter Frauen und Kinder, wurden vertrieben und erleiden Schmerz und Angst.

Weiterlesen ...

Bahrainischer Offizier von IRGC-Agenten ermordet

NWRI – Am 30. Januar enthüllte die in London erscheinende Zeitung „Alsharqalawsat“, daß Agenten des Corps der Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) einen bahrainischen Offizier umgebracht haben.

Es heißt in der Zeitung: „Am Sonntag wurde ein bahrainischer Beamter in dem Stadtteil ‚Belad Alghadim’ der Hauptstadt Manama von einer terroristischen Gruppe ermordet.

Weiterlesen ...

Theresa May warnt Trump vor „schlechten Einfluss des Iran“

Theresa May warnte bei einer Rede vor Republikanern in Philadelphia vor dem „schlechten Einfluß des Iran im Mittleren Osten“. Das schrieb Lucy Pasha-Robinson im „INDIPENDENT“ am 27. Januar. Hier der Artikel:

Die Premierministerin sagte, dass die Eindämmung der „aggressiven iranischen Aktivitäten“ zum „Ausbau des Einflusses von Teheran in den Mittelmeerraum“ eine Priorität in Großbritannien habe. Dies ist ein schärferer Ton nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen vor 18 Monaten.

Weiterlesen ...

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit