Last Modified: Samstag 24 Juni 2017, 07:49:40.

Große Versammlung des iranischen Widersands am 1. Juli 2017 in Paris und die Bedeutung der Muslime im Kampf gegen den Terrorismus

NWRI – Nach zwei Terroranschlägen im Vereinigten Königreich sind die Menschen angespannt und auch andere europäische Länder nervös. Es ist zu einer großen Welle von Solidarität gekommen, man muß aber daran denken: Das britische Volk und das übrige Europa müssen wachsam sein. So schrieb Antonio Stango, der Präsident der „Italienischen Liga für die Menschenrechte“ am 16. Juni 207. Es folgen Auszüge aus dem Artikel:

Weiterlesen ...

Zwei Direktoren konnten die Gipfelveranstaltung der ILO nicht besuchen, weil vom iranischen Regime ein Reiseverbot ausgesprochen wurde

NWRI – Nach der Einladung einer französischen Gewerkschaft an das Syndikat der Arbeiter von Teheran und des Busunternehmens für die Vorstädte konnten die beiden Direktoren Reza Shahabi und Davoud Rasavi den 106. Gipfel der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) wegen eines Reiseverbots nicht besuchen. Als die beiden Arbeiteraktivisten sich am Samstag nach Genf aufmachen wollten, haben Agenten am Flughafen ihre Reise untersagt.

Weiterlesen ...

Iran: Dokument Bildung 2030 der UNESCO veröffentlicht


NWRI – Nach den Auseinandersetzungen wegen des Dokuments Bildung 2030 der UNESCO im Iran hat Hassan Rohani als Antwort auf seine Opponenten ein Faksimile dieser Resolution auf Instagram gesetzt.

Weiterlesen ...

Iran: Sohn des früheren Regimepräsidenten von Universitätsgremium entlassen


NWRI – Rund einem Monat nach der plötzlichen Entlassung des Dekan der Azan Universität wurde nun ein Sohn des früheren Präsidenten Ali Akbar Hashemi Rafsanjani entlassen.

Weiterlesen ...

Steigende Risse an der Spitze des iranischen Regimes

NWRI - Ebrahim Raisi, einer der Hauptverantwortlichen des Massakers von 1988 und Kandidat in der aktuellen Scheinwahl im Iran, redete am Sonntag in Maschhad (Nordostiran), wo er die letzten Aussagen von Präsident Rohani attackierte.

Weiterlesen ...

Iran: Interne Streitigkeiten nach neuen Sanktionen des US-Senats


NWRI – Nach der Verabschiedung neuer Sanktionen gegen den Iran durch den US Senat begann eine neue Runde der Streitigkeiten zwischen den Gruppen des Regimes.

„Wenn wir weiter gegenüber den USA und anderen Ländern herum lächeln und nicht auf unseren Rechten pochen, dann werden weitere Sanktionen kommen.“, sagte der Parlamentarier Nasrollah Pezhmanfar, der zu der Gruppe um den Obersten Führer Ali Chamenei gehört.

Weiterlesen ...

„Wahl“ von 2017 im Iran – Interview mit dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses im NWRI

NWRI – In einem Interview mit ncr-iran.org hat der Vorsitzende des Ausschusses für Außenpolitik im Nationalen Widerstandsrat Iran Mohammad Mohaddessin auf eine Reihe von Fragen in Bezug auf die anstehenden „Präsidentschaftswahlen“ geantwortet. Hier der erste Teil des Interviews.


Was steht zur Wahl für das iranische Volk und was erwartet es?
Das ist eine sehr interessante Frage. Wenn Sie durch die Straßen von Teheran gehen oder soziale Medien im Iran aufrufen, so werden sie die Antwort finden. Sie werden viele Plakate oder Postings finden, auf denen steht: Nein zum Henker Raisi; Nein zum Demagogen Rohani, meine Stimme für den Sturz des Regimes.

Weiterlesen ...

Ein Regime-Funktionär: Rohani hat immer zu öffentlichen Hinrichtungen aufgefordert

NWRI – Nach Meldungen in den staatlichen Medien hat Mojtaba Zollnour, ein Mitglied des Parlaments des Regimes, Rohani beschuldigt, an allen Hinrichtungen, die in diesem Regime vollstreckt werden, durch und durch beteiligt zu sein nach dem, was neuerdings über das Ausmaß dieser Hinrichtungen bekannt geworden ist, und festgestellt: „Was die islamischen Todesurteile anbetrifft, die vollstreckt worden sind und die der Herr Präsident bei seinem Besuch in Stadt Hamedan in Frage gestellt hat, so muss er sich bewusst sein, dass die Menschen nicht vergessen haben, dass derselbe Herr Rohani 1980 in seinen Freitagspredigten gesprochen hat: bringt sie zur Hinrichtung, sie sollen öffentlich hingerichtet werden.

Weiterlesen ...

Khamenei: Wer gegen die nationale Sicherheit verstößt, dem wird ins Gesicht geschlagen

NWRI – Der iranische Höchste Führer Ali Khamenei äußerte sich besorgt über die bevorstehende Präsidentenwahl und die Möglichkeit von „Unsicherheit und Aufruhr“.

„Die nationale Sicherheit und die Ruhe im Lande sind wichtig; die ehrenwerten Kandidaten müssen darauf achten, dass sie geographische, sprachliche und ethnische Spaltungen vermeiden und dem Feind nicht in die Hände spielen. Wenn jemand versucht, Maßnahmen gegen die Sicherheit des Landes zu ergreifen, wird ihm mit Sicherheit ins Gesicht geschlagen werden“ – so sagte er während einer Versammlung von Graduierten der Revolutionsgarden am Mittwoch in Teheran.

Weiterlesen ...

Großkundgebung von Iranern für Freiheit und Demokratie

1988 - Massaker an politischen Gefangenen im Iran

Petition unterschreiben!

Massaker von 1988 im Iran muss als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit