Last Modified: Mittwoch 16 August 2017, 19:01:23.

Maryam Rajavi calls on G8 foreign ministers’ meeting to impose comprehensive sanctions on Iran regimeNWRI- Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, ruft die Außenminister der G8 Staaten bei ihrem aktuellen Treffen zur Verabschiedung wirkungsvollerer Sanktionen gegen das iranische Regime auf. Sie sagte: Die Verhängung von Sanktionen gegen das Regime wäre ein erster wichtiger Schritt, um es an der Weiterentwicklung von Atomwaffen zu hindern und dies ist ein Wunsch des iranischen Volkes, das ein Regimeende will.

Sie erinnerte daran, dass politische und wirtschaftliche Beziehungen zu dem Regime gegen die Interessen des iranischen Volkes sind und dass sie dem Regime im Iran helfen, seine unterdrückende Machtausübung, den Export von Terrorismus und dem näher kommen an die Entwicklung einer Atombombe weiter zu verfolgen.

Acht Jahre der Gespräche der Troika aus Europa und der P5+1 und direkte Verhandlungen mit den USA zeigtem dem Regime eine falsch, schwache und destruktive Politik. Diese Politikrichtlinie hat dem Regime erlaubt, sein Atomprogramm zu vollenden und den Mullahs ermöglicht, sich internationalen Regeln und Abkommen zu widersetzen, bemerkte sie.

Die gewählte Präsidentin des Widerstandes betonte, dass die Mullahs ihr Atomwaffenprogramm nicht beenden werden, weil es ihre Herrschaft sichert. Daher ist die ultimative Lösung ein demokratischer Wandel im Iran, welcher den Terrorismus der Fundamentalisten mit Atomwaffen verhindert. Ein Ende des Regimes im Iran ist demnach nicht nur ein Wunsch des iranischen Volkes, sondern auch im Sinne der gesamten Welt.

An die acht führenden Industrienationen gerichtet, sagte Frau Rajavi: Das Regime repräsentiert das iranische Volk in keinster Weise und daher sind Beziehungen oder Handel mit ihm illegitim. Es ist an der Zeit, den iranischen Widerstand anzuerkennen, der gegen das Regime für Demokratie kämpft.

Secretariat of the National Council of Resistance of Iran
March 29, 2010

Pin It
Spenden
donation


Helfen Sie uns in unserer Kampagne für
Freiheit, Demokratie und Menschenrechte

Menge:

Großkundgebung von Iranern für Freiheit und Demokratie

1988 - Massaker an politischen Gefangenen im Iran

Petition unterschreiben!

Massaker von 1988 im Iran muss als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit