Last Modified: Dienstag 27 Juni 2017, 19:46:56.

Mehr als 150 Mitglieder des Europaparlaments verurteilen die vorgetäuschten Wahlen im Iran


Presseerklärung – 18. Mai 2017
Kurz vor den iranischen „Wahlen“ für den Präsidenten haben 156 Mitglieder des Europäischen Parlaments eine gemeinsame Erklärung (s. Anhang) abgegeben, in der es heißt: „Die Wahlen im Iran sind nicht frei und fair. Die Opposition ist ausgeschlossen.

Weiterlesen ...

Joseph Lieberman: Das ist keine Wahl im Iran, das Regime entscheidet anstelle der Iraner


NWRI – Der prominente Politiker und frühere Senator der Vereinigten Staaten für Connecticut Joseph Liebermann denkt, dass ein kurzer Vergleich dessen, was bei der iranischen Wahl passiert, mit Amerika und mit Frankreich zeigt, dass im Iran  keine richtige Wahl abgehalten wird. Die Ergebnisse sind von Anfang an eine Entscheidung, die das Regime fällt. Liebermann war US Senator und stellvertretender Präsidentschaftskandidat.

Weiterlesen ...

Die Funktionäre des iranischen Regimes fürchten die Kampagne der Freunde des Widerstands zum Wahlboycott und bereiten repressive Maßnahmen vor


Während die Scheinwahl des iranischen Regimes, das mit überwältigenden Krisen konfrontiert ist, näher kommt, bringen seine Funktionäre ihre Angst vor der Forderung eines Wandels des Regimes und eines Boycotts der Wahl zum Ausdruck, wie Jugendliche, die die Freiheit lieben und Freunde des iranischen Widerstands sie vertreten. Slogans wie „Nein zu dem Henker, Nein zu dem Demagogen“; „Meine Stimme: Wandel des Regimes; unsere Wahl ist Maryam Rajavi“ und das Verlangen des Volkes nach einem Wahlboycott sind weit verbreitet; auch die Funktionäre und die staatlichen Medien müssen es anerkennen.

Weiterlesen ...

Iran: Bild von Maryam Rajavi auf einer großen Brücke in der Hauptstadt

NWRI – Die Partei des iranischen Obersten Führers Ali Khamenei hat auf die landesweite Kampagne zum Boykott der Präsidentschaftswahlen und die Aktivitäten, die von den Unterstützern der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK) innerhalb des Iran ausgehen, reagiert.

Weiterlesen ...

Irans Innenministerium: Mehr als 260tausend Beamte kommen für die Sicherheit bei den Wahlen auf

NWRI – Ein Vertreter des Innenministeriums des iranischen Regimes erklärte auf Grund der zunehmenden Furcht vor Aufständen und sozialen Unruhen am Tag der Wahlen: „Mehr als 260tausend Personen“ werden die Präsidentschaftswahlen sichern und das Corps der iranischen Revolutionsgarden werde „Verstärkung“ leisten. Am Abend des 11. Mai gab Hossein Zolfaqari, der Sprecher der Sicherheitspolizei im Innenministerium, an: „Militär, Geheimdienst, Ordnungskräfte, Justiz und die Medien“ sind im Organisationsstab für die Wahlen vertreten.

Weiterlesen ...

Politische Gefangene im Südosten des Iran geben eine Erklärung über die Schein-Präsidentenwahl heraus

NWRI – Am 12. Mai gab eine Reihe von politischen Gefangenen im Zentralgefängnis von Zahedan (im Südosten des Iran) eine Erklärung heraus, in der sie das iranische Volk, die ethnischen und religiösen Minoritäten, insbesondere die Sunniten aufrufen, die Farce der Präsidentenwahl zu boykottieren. Darin heißt es:

Weiterlesen ...

Iran: Das IRGC und der institutionalisierte Schmuggel


NWRI – Enthüllungen, die im Zusammenhang mit der Kampagne zur Präsidentenwahl dieser Tage getätigt werden, werfen neues Licht auf das Ausmaß der Korruption und Ausplünderung, begangen von den Fraktionen und Funktionären des Regimes.

Weiterlesen ...

Iran: Während des Scheinwahlkampfs entsteht eine Bewegung für Gerechtigkeit für das Massaker von 1988

NWRI – Die hysterischen Reaktionen der Politiker und der staatlichen Medien des iranischen Regimes auf das Hochkommen der Bewegung für die Suche nach Gerechtigkeit für das Massaker von 1988 und auf ihre Wirkungen auf die zunehmend kritische Situation des Regimes kurz vor den Präsidentschaftswahlen dauern an.

Weiterlesen ...

Das iranische Regime schärft den Präsidentschaftskandidaten ein: Das Militär geht euch nichts an

NWRI – In einer schriftlichen Erklärung teilte ein ranghoher Sprecher der iranischen Armee den Kandidaten der Präsidenten-Scheinwahl mit, sie sollten aufhören, sich in die militärischen Angelegenheiten des Landes einzumischen.

Weiterlesen ...

Großkundgebung von Iranern für Freiheit und Demokratie

1988 - Massaker an politischen Gefangenen im Iran

Petition unterschreiben!

Massaker von 1988 im Iran muss als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit