Irans Außenminister will das positive Gesicht der religiösen Diktatur sein

Irans Außenminister will das positive Gesicht der religiösen Diktatur sein

Zarif war zu Gast bei Steinmeier  - Ein Artikel vo...

Text der Erklärung europäischer Politiker zum Iran

Text der Erklärung europäischer Politiker zum Iran

NWRI – Im Folgenden befindet sich eine Erklärung, ...

Berlin: Protestdemonstration anläßlich des Besuchs von Javad Zarif

Berlin: Protestdemonstration anläßlich des Besuchs von Javad Zarif

Der Empfang des Außenministers des iranischen Regi...

Berlin: Protestdemo während des Besuchs des Außenministers der Mullahs

Berlin: Protestdemo während des Besuchs des Außenministers der Mullahs

Berlin – Mi. 15. Juni 2016 – 12 Uhr - Demonstratio...

Erklärungen

Maryam Rajavi: Koblers Aktionen treten Menschenrechte und UN Werte mit Füßen

Maryam RajaviGeneralsekretär muss als internationaler Wächter der Verantwortung zum Schutz von Flüchtlingen das Blutvergießen und Leid der Flüchtlinge in Camp Liberty beenden

Am 16. Juli auf der Sitzung des UN Sicherheitsrates dämonisierte Martin Kobler auf der Abschiedsrede seines Mandates im Irak erneut die Bewohner vom Camp Ashraf und Liberty, welche Opfer von Schikanen und Raketenanschlägen sind, um der irakischen Regierung und den faschistoiden Herrschern im Iran ein williger Erfüllungsgehilfe zu sein.

Weiterlesen...

Maryam Rajavi: Gratulation zum erneuten Aufbruch des Frühlings der Freiheit in Ägypten

Der im Iran herrschende religiöse Faschismus und dessen Stellvertreter im Irak sind die ersten Verlierer

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats Iran, gratulierte den Bürgern Ägyptens, vor allem den Frauen und jungen Leuten sowie den patriotischen Offizieren zum erneuten Aufbruch des Frühlings der arabischen Freiheit und Demokratie und zum Triumph der Nation über den Fundamentalismus und die religiöse Herrschaft und den Versuch, eine Diktatur iranischer Prägung zu errichten.

Weiterlesen...

Maryam Rajavi: Die „Wahlen“ im Iran werden nur eine Maskerade sein – der vollständige Niedergang des Regimes ist unaufhaltbar

Innerhalb des Regimes zeichnet sich keine Lösung ab – so wird die gebietende Legitimität, das Regime zu boykottieren und zu stürzen, bekräftigt

Die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, Maryam Rajavi, bezeichnete die Streichung der Kandidatur von Akbar Hashemi Rafsanjani bei der Scheinwahl des Präsidenten des klerikalen Regimes – die Streichung geht auf eine Anweisung des Höchsten Führers Ali Khamenei zurück – als Schock und eine extreme Säuberungsmaßnahme am Wendepunkt des Mullah-Regimes.

Weiterlesen...

Presseerklärung: Stellungnahme von Oppositionsführerin Maryam Rajavi über den Ausgang der sog. „Präsidentschaftswahlen im Iran“

  • Aus Angst vor einer Volkserhebung wurde die Wahlfarce der Mullahs hastig nach dem ersten Wahlgang beendet mit der ungeheuerlichen Behauptung, es hätten sich 72 % der Berechtigten an der Wahl beteiligt
  • Ohne die freie Meinungsäußerung, ohne die Menschenrechte, solange die politischen Gefangenen nicht frei sind und politische Parteien nicht frei handeln können, solange die kriegerische Politik des Regimes in Syrien und im Irak anhält und es auf dem Erwerb von Atombomben besteht, wird sich nichts verändern

    Weiterlesen...

Maryam Rajavi: Khamenei hat die Gelegenheit zu einer Übereinkunft mit der internationalen Gemeinschaft in Almaty verspielt

  • Machtkämpfe innerhalb des Regimes , die syrische Revolution und die explosive Lage in der Gesellschaft haben dazu geführt, dass die Mullahs die Bombe in verstärktem Maße brauchen; ein Verzicht darauf würde den Zerfall des Regimes und den Verlust der Kontrolle für Khamenei zur Folge haben.
  • Der Fehlschlag in Almaty hat entschieden den Beweis erbracht, dass die Politik der Besänftigung und der Zugeständnisse gegenüber dem Regime falsch sind.

    Weiterlesen...