Ausspähung und Anschlagsplan gegen den deutschen Politiker Robbe: NWRI-Pressemitteilung

Abbruch der Beziehungen mit dem iranischen Regime und Ausweisung seiner Agenten notwendig
Die Ausspähung und das Vorhaben eines Terroranschlages gegen den deutschen Politiker Reinhold Robbe sowie die Spionage und Ausspähung gegen eine Pariser Wirtschaftshochschule und einen dort tätigen Professor durch das iranische Regime unterstreicht die Notwendigkeit, dass die europäischen Länder ihre Beziehungen mit diesem terroristischen und fundamentalistischen Regime abbrechen und deren Agenten des Landes verweisen.

Weiterlesen...

Minister: Das iranische Regime muss damit aufhören, im Jemen einzugreifen

NWRI – In einem Interview mit der saudi-arabischen Internetseite Elaph hat Jemens Minister für Stiftungen und Anleitung Ahmad Attia die Ansicht vertreten, dass das iranische Regime „aus dem Jemen rausgehen“ müsse und hinzugefügt: „Das Eingreifen des iranischen Regimes hat die Sache im Jemen nur schwieriger gemacht“.

Weiterlesen...

Söldner des iranischen Regimes in Palästina verhaftet

NWRI – Laut Berichten der staatlichen Medien des Regimes wurde eine Anzahl von Söldnern des iranischen Regimes in Palästina verhaftet, weil sie in Aleppo im Auftrag des Regimes Massaker begangen hatten.

Weiterlesen...

Das iranische Regime sieht sich im Nahen Osten in die Enge getrieben

NWRI – Nach einem Bericht im Fernsehsender Al-Dschasira sieht sich das iranische Regime, das für seine ungezügelte konfessionelle Einmischung im Irak, in Syrien, im Jemen und im Libanon gut bekannt ist, in einer veritablen Sackgasse im Nahen Osten.

Weiterlesen...

Attentat auf Robbe geplant? SPD-Politiker im Visier des Iran

Tagesschau.de: Der SPD-Politiker Robbe ist nach Informationen von WDR, NDR und SZ offenbar von Irans Geheimdienst ausspioniert worden. Er sollte möglicherweise Ziel eines Anschlags werden. Der mutmaßliche Spion ging aber wohl eher dilettantisch vor.

Weiterlesen...