• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Montag 22 Juli 2019, 20:39:46.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iranische Kämpfer wurden in Syrien getötet. Sie wurden in Qom und Maschad beerdigt.

NWRI – Sechs Iraner wurden beim Kampf für Bashar al-Assad getötet und am Donnerstag (den 2. Oktober 2014) und den Städten Maschad und Qom beerdigt. Die fünf in Maschad im Nordostiran beerdigten wurden als Javad Gholami,

Ali Hosseini, Mohammad Reza Hosseini, Mohammad Rezaei und Mohammad Reza Tavasoli identifiziert.

Staatliche Nachrichtenstellen haben die Fotos der Begräbnisfeiern veröffentlicht, ohne weitere Informationen dazu zu geben.

Mindestens zwei derjenigen, die in Maschad beerdigt worden sind, wurden in der letzten Septemberwoche getötet, das geht aus den veröffentlichten Plakaten hervor. Zu der Gruppe gehörten Mitglieder der Revolutionsgarden des iranischen Regimes und ein Kleriker.

Ein anderer Mann wurde in der Stadt Qom beerdigt, wo eine offizielle Begräbnisfeier abgehalten wurde. Als  Name wurde Amin Hosseini angegeben. 

 

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.