• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Samstag 18 Januar 2020, 08:41:08.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Anglo-Iraner, MEK- und NWRI-Anhänger gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes

Anglo-Iraner, Unterstützer der Volksmodjahedin Organisation Iran (Mujahedin-e Khalq oder MEK) und des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI), veranstalteten eine Protestkundgebung vor dem Büro des britischen Premierministers in London zum Gedenken an die Opfer des ukrainischen Passagierjets, der am 08. Januar vom iranischen Regime abgeschossen wurde. (Foto: 10. Januar, London)

Das widerwillige Geständnis des Luft- und Raumfahrtkommandanten der IRGC

Fortsetzung der Lügen und Täuschungen des Regimes

Amir Ali Hajizadeh (Foto), Kommandeur der Luft- und Raumfahrtstruppe der Revolutionsgarde (IRGC) – eine der fünf IRGC-Abteilungen –, gab am 11.01.2020 widerwillig zu, dass die IRGC das ukrainische Verkehrsflugzeug abgeschossen hatte. "Als ich informiert wurde, habe ich die Behörden am Mittwochmorgen sofort informiert. Ich war im Westen des Landes und kam sofort nach Teheran.

Menschliches Versagen?

„Mit äußerstem Bedauern, wurde ich vor einigen Stunden, über die Ergebnisse der Untersuchung bezüglich des Unfalls mit dem ukrainischen Passagierflugzeug. In einer Atmosphäre des Terrors und der Bedrohung kreiert durch die Aggression der USA gegen das iranische Volk, nach dem Märtyrertod des Generals Soleimani und wegen der Verteidigung gegen einen möglichen Angriff der US-Armee, waren die Streitkräfte des Iran in einem Zustand der Gefechtsbereitschaft versetzt; leider hat menschliches Versagen in Form eines Fehlschusses zu einem großen humanitären Desaster geführt und dutzende Unschuldige Menschen sind dem zum Opfer gefallen.“. Auszug aus einer offiziellen Stellungnahme von Hassan Rohani, Irans Präsident, Samstag den 11. Januar.

Teheran: Die Menschenmenge fordert den Sturz der religiösen Diktatur

Sie rufen „Nieder mit dem System des Velayat-e Faqih“ (Oberherrschaft der Geistlichkeit)

Pressemitteilung – Teheran Aufstand – Nr. 2

Eine große Ansammlung von Menschen schlossen sich der Demonstration an, die von Studenten der Amir Kabir Universität organisiert wurde; eine Demonstration, die sich bis in die umliegenden Straßen ausbreitete. (Foto: Proteste in Teheran, Iran 11. Januar 2020)

Demonstranten rufen: „Nieder mit dem Diktator“, „Revolutionsgarden schämt euch, lasst das Volk in Frieden“

Am jenen Nachmittag veranstalteten große Menschenmengen und Studenten der Teheraner Universitäten, Sharif, Amir Kabir und Allameh Demonstrationen, um gegen den Abschuss des von den Revolutionsgarden abgeschossenen ukrainischen Passagierflugzeuges zu protestieren. (Foto: Tausende versammelten sich am Samstag den 11. Januar, vor der Amir Kabir Universität.)

Nach dem Raketenangriff gegen US Einheiten im Irak geißelt Khamenei Albanien für die Aufstände in der iranischen Bevölkerung

Albanische Regierung antwortet Khamenei

Präsident Trump sagt, dass Khamenei mit der Hilfe von Soleimani vor kurzem 1500 iranische Bürger für ihre Proteste getötet hat
Der Oberste Führer Ali Khamenei hat heute morgen, zutiefst demoralisiert nach der Beseitigung von Qassem Soleimani und wenige Stunden nach der Raketenangriff gegen US Einheiten im Irak, Albanien für die Aufstände in der iranischen Bevölkerung gegeißelt.

Esmail Ghaani vom iranischen Regime ist der neue Pate des Terrors

Von: Struan Stevenson

Esmail Ghaani wurde nach Qassem Soleimani zum neuen Oberbefehlshaber der Quds-Truppe der Terroristen des IRGC ernannt.
In einem Artikel der United Press International (UPI) enthüllt Struan Stevenson, ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments und Leiter der „Delegation des Parlaments für die Beziehungen zum Irak“, einige Tatsachen über den neuen Chef der Quds-Truppe des Corps der Revolutionsgarden des iranischen Regimes (IRGC), Esmail Ghaani.Sein Vorgänger Qassem Soleimani wurde am 3. Januar durch einen Luftschlag der Vereinigten Staaten getötet.

Die einzigartige Rolle Soleimanis in dem von den Mullahs betriebenen Export des Terrorismus

Durch Qassem Soleimani leitete Khamenei die Terror-Operationen im Nahen Osten

Der Höchste Führer der Mullahs, Ali Khamenei, gab sich große Mühe, um die entscheidende Bedeutung zu erläutern, die Qassem Soleimani, der Kommandeur der Quds-Truppe des IRGC, der in der vorigen Woche im Irak durch eine Drohne der USA getötet wurde, in der Strategie des Mullah-Regimes, Terrorismus und Chaos in der Region zu verbreiten, gespielt hatte.

Gedenken an einen Massenmörder

Auf Qassem Soleimanis Konto gehen terroristische Aktivitäten und Kriegsverbrechen im Iran und im Nahen und Mittleren Osten
In Berichten in mehreren Medien ist, wenn auch in vager und unklarer Form, von riesigen Trauerzeremonien zu Ehren des getöteten Oberbefehlshabers der Quds Armee Qassem Soleimani die Rede. Diese Berichte tendieren zu der Darstellung, dass es einen Ausbruch von Gram bei den Oberen und in der Bevölkerung gegeben habe.

Copyright © 2020 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.