• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Mittwoch 16 Januar 2019, 14:43:42.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iran: Studenten nehmen den Protest auf und rufen „Tod dem Diktator”, „Habt keine Angst, wir stehen alle zusammen”

Am Montag, dem 31. Dezember 2018, haben Studenten an der Teheran Universität und an anderen akademischen Institutionen aus Solidarität mit den Studenten in der Fakultät für Naturwissenschaft und Forschung der Azad (Freien) Universität eine Demonstration auf dem Enghelab Platz und vor der Teheraner Universität veranstaltet, um gegen den Tod mehrerer Studenten bei dem tödlichen Busunfall ein paar Tage zuvor zu protestieren.

Mini Report vom Dienstag – 1. Januar 2019

  • Teheraner Beamter ruft nach „Gewalt” gegen Teherans Straßenhändler

Ein Beamter in der Teheraner Stadtverwaltung erklärte, man werde gegen Teherans Straßenhändler mit Gewalt vorgehen.

Gastbeitrag: Das iranische Regime wird von Sanktionen und heimischen Protesten belagert

Der US Präsident gab vor kurzem seine Entscheidung bekannt, sich aus Syrien zurückzuziehen und das Maß der Anwesenheit Amerikas in Afghanistan beträchtlich zu verringern. Viele sagen, dass dies dem Iran die Tore öffnen werde, aber andere verweisen auf die Schwierigkeiten, die das Land zuhause und international hat.

Die Budgetvorschläge des iranischen Regimes sind Anzeichen für eine bankrotte Wirtschaft

Während die US Sanktionen dem iranischen Regime weiter zusetzen, verweist sein staatliches Budget für das kommende Jahr auf einen Rückgang der Einkünfte um 3,7 Prozent gemessen in Rial, deren Wert sich wie gewohnt verringert hat.

Die Budgetvorlage – die von dem Präsidenten des Regimes Rohani am Dienstag eingebracht wurde, die aber vom Parlament des Regimes gebilligt werden muss – rechnet mit Einkünften von 2,086 Billionen Rial für das nächste Fiskaljahr im Iran – eine Abnahme gegenüber 2,161 Billionen, die für Mitte März vorhergesagt wurde, wenn das Finanzjahr endet.

Iran: Demonstration des Lehrpersonals in Isfahan; Dutzende der Protestierenden inhaftiert

Iran Aufstände - Nr. 242

Frau Rajavi ruft zur Unterstützung der Lehrer und zu sofortigem Handeln zur Freilassung der Verhafteten auf

Seit Donnerstagmorgen, dem 27. Dezember, haben sich nach einem Aufruf Lehrer und Pädagogen in Isfahan vor der Unterrichtsbehörde der Stadt versammelt, obwohl Agenten des Nachrichtendiensts und staatliche Sicherheitskräfte die Lehrer auf verschiedene Art und Weise bedroht haben, an den Demonstrationen nicht teilzunehmen, weil sie sonst mit Konsequenzen zu rechnen hätten. Seit dem Morgen haben Polizei und Nachrichtendienst versucht, die Bildung der Protestkundgebung zu verhindern, indem sie sich auf den Straßen um die Unterrichtsbehörde aufgestellt haben.

Iran: Fünfte Runde der Streiks der Lastwagenfahrer

Die US Sanktionen haben die Geschäftskosten anwachsen lassen, was die iranischen Lastwagenfahrer dazu veranlasst hat, einen weiteren landesweiten Streik zu beginnen. Während das Regime behauptet, es gebe einen Grundstock im Volk, der sich gegen US Präsident Trump stellt und gegen dessen Sanktionen ist, haben die iranischen Lastwagenfahrer nichts gegen Trump. Sie protestieren, indem sie ihre Fahrzeuge auf Überlandstraßen oder auf Parkplätzen abstellen, um ihre Solidarität zu zeigen.

Faezeh Hashemi: Inhaltlich hat der Kollaps des iranischen Regimes schon stattgefunden

Faezeh Hashemi, früheres Parlamentsmitglied und berühmte Tochter von Akbar Hashemi Rafsanjani (dem verstorbenen mächtigen Geistlichen und früheren Präsidenten des Regimes), erklärte: „Das iranische Herrschaftssystem” ist in seinem Inhalt schon kollabiert, was geblieben ist, das ist nur die Form.

Der Iran ist jetzt in einer sehr explosiven Situation

WÜTENDE iranische Stahlarbeiter in der Stadt Ahwaz in der ölreichen Provinz Chusistan im Südwesten des Iran haben ihren Streik fortgesetzt unter Ablehnung von  Präsident Hassan Rohanis brutalem Regime

Am Montagabend wurden Dutzende Arbeiter bei Razzien in ihren Wohnungen verhaftet, weil sie sich für ihre grundlegenden Menschrechte eingesetzt haben. Aber die Proteste gingen weiter und die Arbeiter riefen: „Die Arbeiter sollen aus dem Gefängnis freigelassen werden“. Die Demonstrationen fanden statt trotz einer massiven Anwesenheit von Sicherheitskräften, die versuchten, die Freiheit der Bekundung von Meinungen zu beseitigen und die Demonstranten einzuschüchtern“.

Albanischer Präsident unterstützt Ausweisung der Diplomaten-Terroristen des iranischen Regimes

Der albanische Präsident Ilir Meta brachte seine volle Unterstützung zum Ausdruck für eine kürzlich gefällte Entscheidung, die Diplomaten-Terroristen des iranischen Regimes aus dem Land auszuweisen. Meta stellte sich am Samstag hinter die Entscheidung des Außenministeriums in Bezug auf die Erklärung von Teherans Botschafter und einen Diplomaten  zu unerwünschten Personen.

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.