Last Modified: Dienstag 19 September 2017, 18:29:00.

NWRI – Die Unzahl an Verbrechen des Assad Regimes in Syrien hätten schon vor Jahren beendet werden können, wenn es nicht so gewesen wäre, dass das Regime von außen durch ein direktes Eingreifen des iranischen Regimes abgestützt worden ist, schreibt Prof. Raymond Tanter.

„Teheran hat beträchtlich zur Steigerung dieser Verbrechen beigetragen und noch eins drauf gesetzt durch die Förderung schiitischer Terrorgruppen als Teil der Kampftruppen für Assad. Viele dieser Gruppen haben Verstöße gegen die Menschenrechte begangen gegen die sunnitischen Bevölkerungsteile in einer Zahl, die es mit der derjenigen aufnehmen kann, die von ISIS, also dem Islamischen Staat, gegen die Schiiten in Mossul im Irak begangen wurden“, so Prof. Tanter in einer Kolumne für Newsmax am Mittwoch.
Prof. Tanter, ein früheres hochrangiges Mitglied des Stabs des Nationalen Sicherheitsrats der USA, argumentierte, wenn der französische Präsident Emmanuel Macron den Wunsch habe, dass Frankreich „die Bedeutung einer großen Macht bekommt, die es verdient“, so müsse er bereit sein, sich mit US Präsident Trump zu verbünden und zum Mullah-Regime im Iran in Konfrontation gehen.
„Das heißt nicht, dass irgendeine westliche Macht einen neuen Krieg im Vorderen Orient anstoßen sollte. Das ist sicher auch nicht das, was Washington vertritt. Am 15. Juni hat der US Senat für mehr Sanktionen gestimmt gegen das iranische Regime wegen seines Programms der ballistischen Raketen, seiner Unterstützung von Terror und der Verletzungen der Menschenrechte.
Das für Freitag angesetzte Treffen zwischen Trump und Macron in Paris sei „eine wichtige Chance für beide Präsidenten, zu neuen Verpflichtungen zu Sanktionen und diplomatischem Druck zu ermutigen, z. B. einer Diplomatie mit Nachdruck“.
„Man muss dem Iran mit einer Bloßstellung seiner Verletzlichkeit entgegentreten und ihn aus auswärtigen Einflusszonen herausdrängen. Wirtschaftliche Strafmaßnahmen gegen die Islamische Republik können noch einem weiteren Zweck dienen, nämlich der Ermutigung heimischer Kräfte, die eine Übergabe der Macht aus den Händen des Kleriker-Regimes in die Arme demokratischer Vertreter des iranischen Volkes erleichtern könnten“.
„Das Treffen zwischen Macron und Trump findet zwei Wochen nach der internationalen Jahreskundgebung  des nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI) statt, die ebenfalls in Paris stattfand und von etwa 100 000 iranischen Emigranten besucht wurde. Ich war auch bei dieser Kundgebung und konnte Interviews für diesen Artikel machen. Ich hörte, dass die Präsidentin des NWRI betont hat, dass das iranische Regime verletzlicher ist, als allgemein angenommen wird, weil es sich zu sehr im größeren Umkreis des Vorderen Orients breitgemacht hat und weil sich täglich im ganzen Land Hunderte von Protesten ereignen, über die kaum berichtet wird“.
„Sanktionen gegen das Iranische Regime könnten die Sache sein, die die Bedingungen für einen Regimewechsel  aus dem Inneren des Iran herstellen mit daraus folgenden besseren Aussichten für Syrien und die Region als Ganzes. Die iranische Opposition würde davon ablassen, Syrien, den Irak und den Jemen zu zerrütten“, so fährt der Meinungsbeitrag fort.


Pin It
Spenden
donation


Helfen Sie uns in unserer Kampagne für
Freiheit, Demokratie und Menschenrechte

Menge:

Großkundgebung von Iranern für Freiheit und Demokratie

1988 - Massaker an politischen Gefangenen im Iran

Petition unterschreiben!

Massaker von 1988 im Iran muss als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit