Saturday, December 4, 2021
StartNWRIAuswärtiger AusschussDer Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses

Der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses

ImageMohammad Mohaddessin wurde 1955 in der heiligen Stadt Qom im Zentraliran als Sohn eines Geistlichen in einer streng praktizierenden Familie geboren.

Als Student der Elektroingenieurswissenschaft war er in den Antischahbewegungen der 70er Jahre aktiv. Damals schloss er sich den Mojahedin an. 1976 wurde er verhaftet und ins Gefängnis geworfen, und erst 1979, nachdem der Schah das Land seit wenigen Tagen verlassen hatte, befreit zu werden. Mohaddessin war in der antifundamentalistischen Bewegung der ersten Jahre der Mullah-Herrschaft aktiv. Danach wurde er zum Verantwortlichen für die politische Abteilung der Mojahedin ernannt. 1992 wurde er mit der Funktion des Vorsitzenden des außenpolitischen Ausschusses des Nationalen Widerstandsrates Irans betreut, eine Funktion, die er seither innehat.

Mohaddessins tiefe Kenntnis des islamischen fundamentalistischen Denkens rührt aus seinem klerikal religiösen Hintergrund her, da er in einer geistlichen Familie aufgewachsen ist. Da sein Vater ein gegen das Khhomeini-Regime eingestellter Geistlicher war und er selbst verschiedene Aspekte fundamentalistischer Lehre und Praxis gleichzeitig mit den Jahren des politischen und ideologischen Kampfes gegen den Schah und Khomeini kennen gelernt hatte, ist Mohaddessin zu einem ausgesprochenen Kritiker des islamischen Fundamentalismus geworden, der sich dem in nicht weniger als in hundert Pressekonferenzen, Reden und Schriften zum Thema weltweit gewidmet hat. Er ist Autor mehrerer Bücher, darunter „Der islamische Fundamentalismus: die neue weltweite Bedrohung“.