Last Modified: Dienstag 17 Oktober 2017, 08:12:28.

Chef des US Zentralkommandos besorgt über langfristige Aktivitäten des iranischen Regimes in der Region

NWRI – Der Chef des US Central Command (Zentralkommando für den Nahen Osten, Ostafrika und Mittelasien) erklärte am Donnerstag, er sei besorgt über die langfristigen Aktivitäten des iranischen Regimes in der Region und er werde sich weiterhin auf den Schutz der Truppen der USA konzentrieren, auch wenn das Mullah-Regime behaupte, die regionalen Militärbasen der USA seien gefährdet, wenn weitere Sanktionen verhängt würden.

Täuschungsstrategien des iranischen Regimes gegenüber dem Westen

NWRI – Anfang der Woche veröffentlichte The Atlantic einen Artikel des iranischen Außenministers Javad Zarif. Wie immer in den Kommentaren und Aussagen des iranischen Regimes, ist er voller Lügen und Täuschungen. Die Wahrheit und Realität wird verdreht. Dennoch wurde eines aus diesem Artikel ersichtlich: Das Ziel des Iran ist es, zu einer Regionalmacht zu werden und man versucht, den Westen genau das Gegenteil zu vermitteln.

Iran: Brief der Familie eines Gefangenen an UN Sonderberichterstatterin

NWRI – Die Familie eines kurdischen politischen Gefangenen schrieb einen Brief an Asma Jahangir, die UN Sonderbeauftragte für Menschenrechte im Iran. In dem Brief baten sie um Hilfe bei der Klärung des Statusses ihres Sohnes in einem der Gefängnisse des iranischen Regimes.

In den Brief wies die Familie auch auf seine Folterungen und Mißhandlungen hin und dass sie keinerlei Informationen mehr erhalten, wie es ihrem Sohn geht, auch weil sie ihnen der Einsatz eines Anwaltes verboten wurde.

Iran: Weiterer Insasse an Flaggenmast fest gekettet

NWRI – Ein Gefangener, der sich über fehlende Betten beschwerte, wurde von den Wärtern im Gefängnishof in Ardebil an einen Fahnenmast angekettet, bevor man ihn in der kalten Witterung dort ließ, wurde er geschlagen und verstümmelt.

Der Gefangene Behnam Amiri ist wegen Raub zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde aus der Jugendabteilung 5 des Gefängnisses gebracht und dann von Gefängniswärtern zusammen geschlagen, weil er sich über fehlende Betten wegen der überfüllten Zellen beschwert hatte.

Iran – Ahwaz: Demonstration der ausgeplünderten Kunden von Finanzinstituten

Am 11. Oktober demonstrierten Kunden der Finanzinstitutionen des Regimes in der südwestiranischen Stadt Ahvaz gegen das Regime und sorgten für kilometerlange Staus. Die Demonstranten riefen:

Tod diesem finsteren Regime

Ich will mein Geld zurück, egal zu welchem Preis

Was haben die Personen hinter den Kulissen mit unserem Geld gemacht?

Die USA müssen die Revolutionsgarden als terroristische Einrichtung sehen

 

Terroristische Ausbildungslager der Revolutionsgarden im Iran

Der Vertreter des US Büros des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI – US) veröffentlichte eine kurzes und sehr informatives Video, welches zeigt, wie das iranische Regime Terroristen im Iran ausbildet und sie von dort in der ganzen Welt verteilt. Diese Methode gilt bis heute. Der Iran hat den Aufstieg von ISIS gefördert und bleibt der aktivste staatliche Sponsor von Terrorismus in der Welt. 

Neue US Politik gegenüber dem Iran

 

NWRI – Vieles deutet darauf hin, dass sich die US Politik gegenüber dem Iran ändern wird. Es werden mehrere Problemfelder im Umgang mit dem Regime im Fokus stehen, unter anderem das Atomprogramm, die Zerstörung des Mittleren Osten sowie die Revolutionsgarden, die Terroreinheit des Regimes. 

Lehrerprotest zum internationalen Tag des Lehrers in verschiedenen Städten des Iran

 

NWRI – Lehrer im Ruhestand und Mitarbeiter aus dem Bildungsbereich trafen sich am internationalen Tag des Lehrers vor dem Büro für Management für Planung im Iran. Darüber berichtete die Nachrichtenagentur ILNA am 5. Oktober. Tausende Lehrer nahmen an der Demonstrationen nach einem Aufruf des Koordinierungsrates der Lehrergewerkschaft in Tabriz, Khoramabad, Shahrekord, Mashhad, Gilan, Yazd und Khuzestan teil. Frühere politische Gefangene und andere Arbeiter im Ruhestand schlossen sich den Demonstrationen in Teheran an. 

Harsche Kritik am iranischen Regime bei historischem Besuch des Königs von Saudi – Arabien in Rußland

 

NWRI – Der saudische König King Salman bin Abdul Aziz übte bei seinem ersten Besuch in Rußland harsche Kritik am Iran. Rußland pflegt enge Beziehungen mit dem Iran. Dies berichtete die Alliance News am 5. Oktober 2017 aus Moskau.

Konferenz in Berlin: UN muss Massaker von 1988 im Iran untersuchen, Deutschland soll helfen

 

Todesstrafe ächten, sie ist ein Mittel der Unterdrückung und des Fundamentalismus

• Dringender Appell: UN muss das Massaker an politischen Gefangenen im Iran untersuchen

 

Am Freitag 6. Oktober veranstaltete das Deutsche Solidaritätskomitee für einen freien Iran (DSFI) in Berlin unter Vorsitz von Otto Bernhardt eine Konferenz mit Bundestagsabgeordneten, Rechtsanwälten und Menschenrechtsaktivisten  über Menschenrechtslage im Iran und das verschwiegene Massaker an politischen Gefangenen in 1988 . Anlass ist der unmittelbar bevorstehende Internationale Tag gegen die Todesstrafe (10. Okt.).

Trumps Plan, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens nicht zu bescheinigen, wird von Nationalen Sicherheitsberatern unterstützt

 

Trumps Plan, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens nicht zu bescheinigen, wird von Nationalen Sicherheitsberatern unterstützt

NWRI – Wie s heißt, war Donald Trump scharf darauf, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens von 2015 nicht zu bescheinigen, seit er das Amt angetreten hat (und auch schon vorher). Zugleich haben aber seine Berater fürs Erste ihn bei den beiden bisherigen Terminen zur Zertifizierung zurückgehalten.

Berlin: Veranstaltung über Menschenrechte im Iran

 

Stoppt Hinrichtungen im Iran / 3300 Hinrichtungen seit dem Amtsantritt von Hassan Rohani

 

Appell an die UN, EU und US: Bildung einer unabhängigen Untersuchungs-Kommission zum Massaker an 30.000 politischen Gefangenen im Iran

 

Am Freitag 6. Oktober hält das Deutsche Solidaritätskomitee für einen freien Iran (DSFI) in Berlin eine Veranstaltung über Menschenrechtslage im Iran und Massaker an politischen Gefangenen in 1988 ab. Das ist unmittelbar vor dem Internationalen Tag gegen die Todesstrafe (10. Okt.). 

Das hat auch einen aktuellen Anlass:  Es laufen Initiativen, die zum Ziel haben, dass dieses Thema von der UNO bei den laufenden Sitzungen der UN-Vollversammlung behandelt wird. Kanada ist aktiv dabei und hat einen Resolutionsentwurf vorbereitet. 

Ermittlungsbericht: Todesursache des argentinischen Staatsanwaltes zur Aufdeckung der Rolle des iranischen Regimes beim Terroranschlag in Buenos Aires war Mord und nicht Selbstmord

 

NWRI - Toby Dershowitz, der Vizepräsident der Stiftung für die Verteidigung der Demokratie, schrieb einen Artikel in Real Clear World, in dem es um die Untersuchung zur Ermordung des Staatsanwaltes Alberto Nisman geht. Er wurde einen Tag vor seiner Aussage über Beweise für die Verwicklung des iranischen Regimes bei dem größten Terroranschlag in Agentinnen getötet. Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner soll versucht haben, die Ermittlungen zu behindern.

Spenden
donation


Helfen Sie uns in unserer Kampagne für
Freiheit, Demokratie und Menschenrechte

Menge:

Großkundgebung von Iranern für Freiheit und Demokratie

1988 - Massaker an politischen Gefangenen im Iran

Petition unterschreiben!

Massaker von 1988 im Iran muss als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden

RBB: Humanitäre Hilfe aus Berlin

"So wird man die Mullahs nicht stoppen!"

N24/Die Welt: In Berlin haben Tausende Anhänger des iranischen Exil-Parlaments NCRI getagt. Was sie über die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen denken, erklärt Shahin Gobadi, Sprecher der Organisation.

Rechtsgutachten von
Prof. Dr. Dr. W. Hassemer
– ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts – über die Behandlung der iranischen Oppositionellen PMOI und NWRI

Die iranische Volksmodjahedin (MEK/PMOI)
und die Suche nach begründeter Wahrheit Über ihre Tätigkeiten und ihr Wesen
Eine unabhängige Untersuchung von Botschafter Lincoln Bloomfield Jr.

AKIN GUMP

STRAUSS HAUER & FELD LLP

Rechtsanwälte


http://www.scribd.com/doc/85182407/Die-iranische-Volksmodjahedin-MEK-PMOI-und-die-Suche-nach-begrundeter-Wahrheit