• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Samstag 16 November 2019, 17:52:20.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Frauen im Iran kämpfen weiter um Gleichberechtigung

Derzeit wird der 40. Jahrestag der Islamischen Revolution vom Kleriker-Regime gefeiert. In den letzten vier Dekaden lebten die Menschen im Iran unter einer extremen Repression, wie sie sich die meisten Menschen in freien und demokratischen Ländern einfach nicht vorstellen können.

Die Frauen im Iran waren besonders im Visier des Regimes und die Unterdrückung der Frauen hat die gesamte Gesellschaft beeinflusst.

Der Frauenausschuss des NWRI betont die Notlage der Frauen und arbeitet daran, die Rechte der Frauen im Iran im Zusammenwirken mit Organisationen für Frauenrechte in der ganzen Welt zu verbessern.

Er hat auf die Ideologie des Regimes aufmerksam gemacht und gezeigt, dass die Frauenfeindlichkeit auf die Zeit vor der Islamischen Revolution zurückgeht. Im Jahr 1962 schrieb Khomeini an den Schah und vertrat die Auffassung, dass „den Interessen des Staates besser gedient sei mit einer Beibehaltung religiöser Lehren des Islam und mit Ruhe des Herzens“, und kam zu dem Schluss, dass das Recht der Frauen, zu wählen, nicht zugelassen werden solle.

Im Jahr 1979 beseitigte Khomeini fast umgehend nach der Februar-Revolution das Gesetz zum Schutz der Familie – das den Frauen Familienrechte gegeben hatte. Ganz kurz danach wurden soziale Dienste für Frauen aufgehoben und Richterinnen konnten nicht mehr in der Justiz arbeiten.

Im Laufe der Jahre ging das Regime immer schärfer vor mit der Pflicht zur Verschleierung, die letztlich dazu führte, dass es als richtig angesehen wurde, dass unzureichend verschleierte Frauen auf der Straße angegriffen werden konnten. Der Frauenausschuss erinnert daran, dass es 2014 mehrere Säure- und Messerangriffe auf Frauen  gab. Schlimmer noch, diese Angriffe wurden von Gangs ausgeführt, die von der Regierung gedeckt wurden.

Seit der derzeitige Präsident Rohani sein Amt angetreten hat, wurden schätzungsweise 87 Frauen hingerichtet. In den Achtzigern wurden Zehntausende Frauen – Mitglieder der OVMI – getötet, nur weil sie für Meinungsfreiheit eintraten. Viele dieser Frauen waren ältere Mütter oder Großmütter, manche waren schwanger und andere nur Teenager.

Trotz der Versuche des Regimes, die Frauen zum Schweigen zu bringen, haben die Frauen im Iran es klar gestellt, dass sie weiterhin wollen, dass ihre Stimmen gehört werden, was auch immer die Folgen sein mögen. Die iranische Gesellschaft hat einen Nutzen von starken und entschlossenen Frauen.

Der NWRI schätzt auch die Frauen, wobei die Führerin – Frau Maryam Rajavi – sicherstellt, dass ihnen niemals verwehrt wird, gehört und als gleichberechtigt behandelt zu werden. Die Frauen im Iran, mit der vollen Unterstützung des Iranischen Widerstands, „zahlen den Preis für die Freiheit und wenden das Blatt in der Geschichte ihrer Heimat“. Sie gewährleisten, dass ihre Töchter und Enkel in den kommenden Jahren einen rechtmäßigen Platz in der Gesellschaft einnehmen neben ihren männlichen Kollegen.

Der Frauenausschuss und die Frauen und Männer auf den Straßen des Iran kämpfen gegen Gewalt gegen Frauen, gegen Zwangsehen junger Mädchen und für den Schutz der Frauen.

Khomeini sagte, die Gleichheit zwischen Frauen und Männern ist „eine fundamentale Verletzung der wichtigsten Regeln des Islam und eine Zuwiderhandeln gegen einige ausdrückliche Gebote des Koran“. Der NWRI hat das Regime für diese frauenfeindliche Interpretation des Islam kritisiert.

Unter der Herrschaft des Kleriker-Regimes im Iran ist Gewalt gegen Frauen und überhaupt alle Formen von Frauenfeindschaft in vieler Hinsicht systemimmanent.

Das iranische Regime gibt gegenüber dem Rest der Welt vor, dass sie für Frauenrechte eintreten, aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. In Wirklichkeit wuchert Frauenhass wild weiter und Frauen werden als Eigentum ihres nächsten männlichen Verwandten an gesehen und haben keine gesetzlichen Rechte.

 

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.