• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Sonntag 13 Oktober 2019, 20:31:22.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Das iranische Regime deutet die Möglichkeit weiterer terroristischer Angriffe in Europa an

Das vergangene Jahr war gekennzeichnet durch mehrere fehlgeschlagene terroristische Komplotte und Pläne für tödliche Anschläge in Europa. Agenten europäischer Nachrichtendienste in verschiedenen Ländern konnten diese Pläne vereiteln, die von verschiedenen iranischen Amtsträgern und Organisationen organisiert worden waren.

Das iranische Regime ist zurzeit  unter immensem Druck, hat aber immer schon Angriffe und tödliche Anschläge geplant und ausgeführt, die insbesondere auf Dissidenten und die Opposition zielten. Die Zunahme bei den geplanten Anschlägen im letzten Jahr allein schon auf europäischem Boden lässt darauf schließen, dass das iranische Regime verzweifelter ist als jemals.

Einer der vereitelten Anschläge sollte  im vergangenen Jahr bei Paris bei der großen Versammlung, die jedes Jahr von der wichtigsten Opposition gegen das iranische Regime organisiert wird, stattfinden. Die beiden Agenten, die sich auf ihren Weg nach Paris machten, um einen Sprengstoffanschlag auf die Versammlung zu verüben, wurden dankenswerter Weise gestoppt und ein iranischer Diplomat wurde verhaftet.

Der Iran hat in den letzten Jahrzehnten seine Ableger-Gruppen in der  Region benutzt, die die Schmutzarbeit machen sollten. Im Jahr 2012 war die vertrauensvolle Allianz mit der libanesischen Hisbollah Gruppe verantwortlich für die Ermordung von 6 Menschen und für Dutzende Verletzte, als auf dem Flughafen Burgas in Bulgarien eine Bombe explodierte.

Weniger als eine Woche nach diesem Ereignis hat ein Mitglied der Hisbollah, Hossam Yaacoub, der in Libanon geboren und Bürger von Schweden ist, seine Beteiligung an dem Anschlag zugegeben, nachdem er festgenommen worden war. Er hatte den Auftrag gehabt, Zielpersonen zu finden und israelische Touristen zu beobachten.

Viele derzeitige iranische Amtsträger sind in die terroristischen Komplotte und Mordpläne involviert, die Europa und anderen Gebieten drohen. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass es nur die Arbeit von ein paar schurkischen Agenten sind – es geht um eine institutionalisierte Anstrengung und man hat Erkenntnisse darüber, dass das iranische Ministerium in starkem Maße beteiligt ist.

Das iranische Regime hat jetzt deutlich gemacht, dass es nicht willens ist, sich an die Abmachungen des Atomvertrags von 2015 oder dem Gemeinsamen Umfassenden Maßnahme-Plan (JCPOA), wie er formeller genannt wird,  zu halten.

Der iranische Präsident Hassan Rohani drohte, die Anreicherung von Uran bis zur Waffenfähigkeit zu steigern, wenn die verbleibenden Unterzeichnerstaaten es nicht erreichen, innerhalb von 60 Tagen neue Abmachungen für den Atomvertrag auszuhandeln.

Das hat zu vielerlei Vermutungen geführt, dass das iranische Regime seine terroristischen Aktivitäten auf europäischem Boden verstärken werde. Mehrere Anhänger des Vertrags haben solche Behauptungen abgewiesen, aber es gibt keinen Grund dafür, dass die Drohung nicht glaubhaft ist besonders in Anbetracht der terroristischen Aktivitäten im vergangenen Jahr.

Die Bedrohung, die das iranische Regime darstellt, sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Wir wissen, wozu das iranische Regime unter normalen Umständen fähig ist, deshalb ist das Potential eher noch schlimmer jetzt, da es so sehr unter Druck steht.

US Präsident Trump hat mit der Entsendung des Flugzeugträgers USS Abraham Lincoln klargestellt, dass die Vereinigten Staaten vorbereitet sind auf was auch immer der Iran darauf abfeuert.

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.