• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Freitag 16 August 2019, 20:26:31.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

USA sind ‚tief besorgt’ über die betrügerische proiranische Kampagne in den sozialen Medien

Die Vereinigten Staaten haben mit Besorgnis reagiert auf Meldungen, dass ein vor kurzem entdecktes Netz für das iranische Regime, das betrügerisch die Amerikaner ins Visier nimmt, noch raffinierter geknüpft ist als ein ähnliches Netz, das im vergangenen Jahr identifiziert wurde, meldete am Donnerstag Voice of America.

In einem Bericht, der am Dienstag veröffentlicht wurde, gibt die in Kalifornien ansässige Firma für Cybersecurity FireEye an, dass sie vor kurzem Konten in sozialen Medien entdeckt hätten, die in englischer Sprache „unglaubwürdiges Verhalten und Falschdarstellungen“ an den Tag gelegt hätten zur Unterstützung „iranischer politischer Interessen“. Darin heißt es, dass man zu dem Schluss gekommen sei, die Unterstützung des Netzes für iranische politische Interessen verdiene „geringes Vertrauen“.

Der Bericht von FireEye besagt, dass einige der Benutzer in diesem Netz fingierte Rollen in den sozialen Medien repräsentierten, so dass sie als amerikanische Journalisten und Aktivisten posieren, die fortschrittliche und konservative politische Standpunkte verträten, während andere sich als bestimmte  „reale amerikanische Personen  ausgaben, darunter ein paar republikanische Kandidaten, die sich 2018 um Sitze im Repräsentantenhaus beworben haben“.

Weiter heißt es dort, dass die Benutzer der Konten die fingierten Personen und das sich Ausgeben als bestimmte Personen benutzt haben, um US amerikanische und israelische Medienunternehmen dazu zu bringen, Kommentare zu Nachrichten zu veröffentlichen, Lobby Journalisten etwas zu bestimmten Themen schreiben zu lassen und Interviews in Audio- und Videoformat durchzuführen mit Personen in den USA und in Großbritannien.

In einem Kommentar, den die Washington Post am Mittwoch veröffentlichte, äußert Lee Foster, dass der Diebstahl von Identitäten aus der realen Welt durch das Netz und seine Versuche, sich mit besonderen sehr einflussreichen Personen online auseinanderzusetzen, eine „raffiniertere“ Operation darstellen als die von ihm so genannte „Kampagne unter iranischem Einfluss“, die man dort im August 2018 aufgedeckt hat.

Er gab an, die frühere Kampagne bestand in Nachrichtenseiten und Konten in sozialen Medien mit unklarer Autorschaft, die proiranische Narrative brachten und offensichtlich im Iran ihren Ursprung hatten.

Die US amerikanischen Mediengiganten Facebook und Twitter reagierten auf die Enthüllung des noch raffinierter geknüpften proiranischen Netzes von FireEye, indem sie Erklärungen abgaben, dass sie die Netzwerkkonten aufgehoben hätten, die nach ihren Auskünften ihren Ursprung im Iran hätten. Sie machten keine Angaben über die Benutzer jener Konten.   

In Antworten auf per Email gestellte Fragen von VOA auf persisch erklärte ein Sprecher des US Außenministeriums am Donnerstag, Washington sei „tief besorgt“ über die Berichte über ein „koordiniertes fingiertes Verhalten“, das seinen Ursprung im Iran habe. „Wir geben keinen Kommentar dazu, wer hinter den Konten steht“, schreibt der Sprecher.

Facebook erklärte, es habe am Dienstag 51 Personenkonten, 36 Seiten, sieben Gruppen und drei Konten in Instagram gelöscht, die an dem Netz beteiligt waren, nachdem es „koordiniertes fingiertes Verhalten“ festgestellt habe nach einem Tipp,  de man von FireEye als geteilten Text erhalten habe.

Ein Sprecher von Twitter teilte US Medien gegenüber mit, dass Anfang Mai dort 2800 Konten gelöscht wurden, die  Teil eines neu entdeckten Netzes waren.

In getrennten Äußerungen gegenüber NBC News erläuterte Foster, der das nachrichtendienstliche Team bei FireEye leitet, das jetzt aufgedeckte proiranische Netz in den sozialen Medien zeige, dass „Akteure, die diese Art von Werkzeug zur Einflussnahme für alle Arten verschiedener Taktiken und Techniken benutzten, sich über eine Vielfalt von Medien und Plattformen erstreckten“. Die amerikanische Gesellschaft müsse sich einen Weg ausdenken, um wirksam mit dem Problem fertigzuwerden, ergänzte er.

 

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.