• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Sonntag 20 Oktober 2019, 21:08:52.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iranisches Regime gibt Urananreicherung in “jeder Höhe” bekannt

Das iranische Regime sagte am Sonntag, dass es bereit ist, Uran in jeder Höhe und jeder Menge anzureichern. Das ist ein Bruch des Atomdeals von 2015 mit den Weltmächten.

Auf einer Konferenz, die live übertragen wurde, sagten führende Vertreter des Regimes, dass Teheran seine Verpflichtungen alle 60 Tage reduzieren wird, bis die Unterzeichnerstaaten des Paktes das Regime vor den US Sanktionen schützen.

„in einigen Stunden wird der technische Prozeß beendet sein und die Urananreicherung über 3,67% beginnen“, sagte Behrouz Kamalvandi, der Sprecher der iranischen Atomenergiebehörde.

„Und morgen früh, wenn die IAEA (Atomenergiebehörde der UN) ihre Proben nimmt, dann werden diese über 3,67% sein.

In dem Atomdeal war es dem iranischen Regime erlaubt, Uran bis zu 3,67% anzureichern, was weit unter den 20% war, die vor dem Deal produziert wurden. Rund 90% sind nötig, damit atomare Waffen damit hergestellt werden können.

Kamalvandi behauptete, dass die Urananreicherung dazu diene, die Atomkraftanlage in Bushehr zu betreiben. Dafür wären 5% nötig. Damit wurden die Berichte von Reuters in dieser Hinsicht vom Samstag bestätigt.

„Wir sind in der Lage, jederzeit Uran auf jede Höhe und in der Menge anzureichern“, sagte er.

Auf der Pressekonferenz in Teheran behauptete Abbas Araqchi, der Chef des Verhandlungsteams bei den Atomverhandlungen, dass Europa für das Brechen des Atomdeals durch das Regime „verantwortlich“ ist.

„Die Türen der Diplomatie sind offen, doch dafür bracht es eine neue Initiative“, sagte er.

Teilweise auf Presseberichten basierend

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.