• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Mittwoch 11 September 2019, 19:24:59.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Ist das iranische Volk mitten in einer Revolution?

Die Situation im Iran ändert sich schnell. Seit Ende letzten Jahres geht das iranische Volk auf die Straßen und protestiert gegen das korrupte und unterdrückende Regime, dass fast 40 Jahre lang an der Macht ist. Die Aufstände waren dieses Mal viel präziser, als in der Vergangenheit. Die Menschen haben in ihnen deutlich gemacht, dass sie einen Regimewandel wollen.

Am Wochenende, bevor die US Sanktionen wieder in Kraft treten, gingen Tausende Menschen auf die Straße und forderten einen Regimewandel. Überall waren Rufe wie „Tod dem Diktator“ zu hören und es gab Berichte über ein Todesopfer bei den Protesten.

Die armen Menschen im Iran werden immer ärmer. Und als wenn das noch nicht genug wäre, so müssen sie miterleben, wie die korrupten Anführer des Regimes den Wohlstand der Nation ausplündern. Das Volk kann seine Sorgen nirgendwo äußern und tut es dies, dann muss es sich mit der Brutalität der Sicherheitskräfte auseinander setzen, welche sie mit Gewalt verstummen lassen wollen.

Doch das Volk kann nicht mehr still sein. Es nimmt das Risiko von Gewalt, Verhaftung, Folter, Inhaftierung und sogar Hinrichtung in Kauf, um auf der Straße eine bessere Zukunft für ihr Land zu fordern.

Der Widerstand steigt jeden Tag, weil die Menschen wissen, dass es nicht so weiter gehen kann, wie bisher. Das Leben wird sich unter dem iranischen Regime niemals ändern., sie werden immer unterdrückt bleiben und niemals Freiheit und Menschenrechte erleben.

Die Führung des Iran ist auf allen Ebenen korrupt und es zerfällt in seine Einzelteile. Seit Monaten sind die verschiedenen Gruppen im Regime nicht in der Lage, ihre Differenzen zu beheben und es ist klar, dass die Anführer des Landes keine einheitlichen Visionen haben.

In der letzten Woche gab es ebenfalls Anti – Regierungsdemonstrationen. Die öffentlichen Versammlungen verwandelten sich in gewaltsame Auseinandersetzungen. Und am Wochenende gab es Berichte über brennende Polizeiautos und Reifen auf den Straßen.

Ende letzten Jahren gingen die Menschen in mehr als 100 Städten im ganzen Land auf die Straße. Die Behörden reagierten mit einer brutalen Unterdrückung der Proteste, doch die Menschen schworen danach, nie wieder still zu sein.

Es sind nicht nur die Armen und die Arbeiterklasse, die von der Wirtschaftskrise im Iran getroffen werden. Auf die Mittelklasse wird ihren Lebensstandard nach und nach verlieren und ärmer und ärmer werden. Die Kosten steigen und die Ersparnisse der Menschen sinken. 

Das Regime ist unfähig, die Probleme der Menschen zu lösen und es ignoriert diese lieber, anstatt sofort zu handeln. Es lehnt es ab, Syrien zu verlassen und seine zahlreichen Söldnergruppen in der Region nicht mehr zu finanzieren.

Der Sturz des Regimes scheint immer näher zu rücken. Es ist für ein solch schwaches Regime unmöglich, noch länger an der Macht zu kleben. Es hat keine Unterstützung mehr im Volk und der internationalen Gemeinschaft, vor allem der USA

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.