• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Mittwoch 19 Juni 2019, 07:51:43.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iran: Vierte Runde der Streiks der Lastwagenfahrer in verschiedenen Provinzen des Landes

Aufstände im Iran – Nr. 219

Seit dem Morgen des 1. November hat die vierte Streikrunde der Lastwagenfahrer begonnen und sie betrifft weite Teile des Landes. Fahrer aus den Provinzen Teheran, Isfahan, Khuzestan, West Azarbaijan, Ost Azarbaijan, Khorasan Razavi, Süd Khorasan, Nord Khorasan, Sistan and Beluchestan, Fars, Kermanshah, Kerman, Hamedan, Golestan, Zanjan, Semnan, Hormozgan und anderen Regionen stoppten ihre Arbeit.

Die Fahrer waren bereits im Juni, August und Oktober in den Streik gegangen, um gegen die schlechten Lebensbedingungen, die niedrigen Beförderungsentlohnungen, teure Ersatzteile, zu hohe Versicherungsbeiträge usw. zu protestieren. Ihre dritte Streikrunde dauerte 21 Tage. Zu den neuen Forderungen gehört nun auch die Freilassung der Lastwagenfahrer, die bei der dritten Streikwelle verhaftet wurde.

Der Streik findet in einer Zeit statt, wo das Regime an mehreren Orten versucht, ausbrechende Streikwellen zu verhindern. Dafür werden mehrere Arten des Drucks und der Drohungen verwendet, unter anderem das Vorladen von Lastwagenfahrern im Büro des Staatsanwaltes.

Der iranische Widerstand ruft alle Jugendlichen auf, die streikenden Lastwagenfahrer zu unterstützen und er ruft die Arbeitergewerkschaften sowie die Internationale Arbeiterorganisation und andere Organisationen zur Verteidigung der Rechte der arbeitenden Menschen auf, die unterdrückenden Maßnahmen des iranischen Regimes gegen seine Lastwagenfahrer zu verurteilen und den Streik der Fahrer für ihre legitimen Rechte zu unterstützen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran

  1. November 2018

 

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.