• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Samstag 17 November 2018, 09:03:02.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Beispielloses Geständnis des Oberbefehlshabers der Revolutionsgarden

Die Maßnahme, mit der Diplomaten der USA als Geiseln genommen wurden, war vorweg geplant und von Khamenei gebilligt worden. Ohne diese Geiselnahme wäre das Regime bereits im ersten Jahrzehnt seines Bestehens gestürzt worden

Am 4. November unterstrich Mohammad Ali Jafari, der Kommandeur der Revolutionsgarden (IRGC) in einer Rede, daß die Besetzung der Botschaft der USA und die Geiselnahme an amerikanischen Diplomaten vorweg geplant und im ganzen von Khamenei gebilligt worden war. Er betonte, wenn es dazu nicht gekommen wäre, so wäre das Regime bereits im ersten Jahrzehnt seines Bestehens gestürzt worden.

Dies beispiellose Geständnis legte Jafari während einer Rede zum Jahrestag besagter Geiselnahme ab, die sich am 4. November 1979 ereignet hatte.

Er sagte: „Nach einem streng vertraulichen Plan organisierte die Teheraner Universität einen Protestmarsch zu dem Nest von Spionen (der Botschaft der USA)...Nur eine begrenzte Anzahl von Studenten und Mitarbeitern der Universität wußte von dem geplanten Angriff auf die Botschaft. Als die Menge bei der Universität ankam, wurde – dem Plan folgend – inmitten des Gewimmels, der Slogans und der Stimmung der Menge der Angriff als spontan dargestellt; die Menge habe sich vor Ort spontan dazu entschlossen.“

„Nur eine Handvoll von Funktionären und Revolutionären, an der Spitze der Höchste Führer (Khamenei), unterstützte diesen revolutionären Schritt uneingeschränkt;“ wenn die Geiselnahme nicht stattgefunden hätte, so fuhr Jarafi fort, „so hätte unsere Revolution nicht vierzig Jahre lang bestehen können; es wäre mit ihr schon in dem ersten Jahrzehnt aus gewesen.“

Der Kommandeur des IRGC schlug vor, man solle sich zur Lösung der Krise des Regimes ähnliche Maßnahmen überlegen: „Ähnliche Maßnahmen – natürlich meine ich nicht die Übernahme von Botschaften -, aber ähnliche Maßnahmen sollten zur Schaffung von Stabilität ergriffen werden, damit der Dienst an der Gesellschaft verbessert, damit die wirtschaftlichen Probleme gelöst werden – aber auch damit in den kulturellen Angelegenheiten wirksamer gehandelt werden kann. Darauf kann man seine Hoffnung setzen.“ 

Mit diesen Bemerkungen erkennt Jafari an, daß das religiöse Regime bei der Lösung seiner Probleme immer vor allem auf Geiselnahme, die Schaffung von Krise und Chaos, den Export des Terrorismus und das Schüren von Kriegen gesetzt hat.

 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

den 6. November 2018

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.