Thursday, August 11, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDer iranische Widerstand fordert die internationale Gemeinschaft

Der iranische Widerstand fordert die internationale Gemeinschaft

ImageDer iranische Widerstand fordert die internationale Gemeinschaft dazu auf, das Leben eines Sportlers zu retten.

Ebdal Karimi, ein Repräsentant und Trainer des Dena Treckingvereins, wurde am Dienstag, den 21. Juni verhaftet, nachdem Agenten des Geheimdienstministeriums eine Razzia in seinem Haus in einem Vorort der zentraliranischen Stadt Isfahan durchgeführt hatten. Er wurde an einen unbekannten Ort gebracht.

Die Agenten, sechs bewaffnete Zivilbeamte, nahmen den Satellitenempfänger und den seinem Sohn gehörenden Computer mit.

Der 48 Jahre alte Karimi ist ein bekannter Bergsteiger, der Dutzende von Studentengruppen beim Trecking überall im Iran trainiert hat.

Sein Bruder, Dariush, der zehn Jahre im Gefängnis gesessen hatte, wurde Anfang der 90er Jahre von Agenten des Geheimdienstministeriums entführt und verschwand gleich Dutzenden anderen Opfern der damaligen Serienmorde.

Karimi war zuvor zum  Arbeitervertreter in der Shemnako Ziegelfabrik gewählt und zwei Jahre lang im Gefängnis gehalten worden, weil er die Rechte der Arbeiter verteidigt hatte.

Der iranische Widerstand fordert alle internationalen Menschenrechtsorgane auf, dabei mitzuhelfen, das Leben von Ebdal Karimi zu retten und seine bedingungslose Freilassung sicherzustellen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
28. Juni 2005