• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Samstag 18 Januar 2020, 08:41:08.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Johnson: Die Proteste im Iran sind ein Zeichen der „Unzufriedenheit der Bevölkerung” mit dem Regime

Die Proteste im Iran sind ein Zeichen einer „wirklichen Unzufriedenheit in der Bevölkerung“ mit den Führern des Regimes, erklärte der englische Premierminister Boris Johnson.

Die Proteste im Iran begannen Mitte November wegen der hohen Preise für Benzin, sie wurden aber schnell allgemeiner politisch, so dass bei den Demonstrationen Schilder mit ‚Tod dem Diktator‘ und einer Forderung nach einem Regimewechsel auftauchten bei den blutigsten Unruhen seit 1979, die sich gegen die Regierung wandten.

Schottische Ministerin zieht sich von einer Propaganda-Tagung des iranischen Regimes zurück

Demonstrationen überall im Lande erschüttern den Iran – mit Millionen von Demonstranten in mehr als 144 Städten, die den Sturz des theokratischen, faschistischen Regimes verlangen. Bisher ist bekannt, daß mehr als 250 Personen getötet und mehr als 3700 verletzt wurden. Mehr als 7000 Personen wurden verhaftet. (Foto: Struan Stevenson ist der Koordinator der Kampagne für den Wandel im Iran)

Copyright © 2020 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.