• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Donnerstag 17 Oktober 2019, 21:16:35.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Mike Pompeo: Terrorregime im Iran unter Druck setzen, damit es sein „destabilisierendes Verhalten“ beendet

US-Außenminister Mike Pompeo forderte am Montag die internationale Gemeinschaft dringend auf, den Druck auf das iranische Regime zu erhöhen, bis es sein „destabilisierendes Verhalten“ beenden würde.


In einem Tweet schreibt Pompeo: „Die Uhr tickt. Es ist nur noch kurze Zeit, bis das UN-Waffenembargo über Iran ausläuft und das Reiseverbot gegen Qasem Soleimani endet. Wir fordern unsere Verbündeten und Partner dringend auf, den Druck auf das iranische Regime zu verstärken, bis es sein destabilisierendes Verhalten aufgibt.“
Das Tweet enthielt auch den Link zur Website des US-Außenministeriums, in der betont wird, dass das Regime des Iran „der führende Terrorismussponsor in der Welt“ sei.
„Seit über 40 Jahren breitet sein bösartiges Benehmen und seine Unterstützung seiner terroristischen Helfershelfer sich aus“, heißt es in der betreffenden Erklärung.
Weiterhin heißt es in dem Text: „Die Durchführung des JCPOA, geläufig als „Atomabkommen mit dem Iran von 2015“ bekannt, hat dem Regime noch mehr Mittel und Geld zur Verfügung gestellt und damit die Reichweite und Bösartigkeit seiner Machenschaften erhöht. Deshalb haben die Vereinigten Staaten das JCPOA gekündigt und einschneidende Sanktionen verhängt, um die Fähigkeit des Regimes, Terror zu finanzieren, einzudämmen.
Aber die internationalen Vereinbarungen, mit denen das iranische Regime eingeschränkt wird, sind nur noch von kurzer Dauer. Zum Beispiel endet das über Qasem Soleimani, den Führer des brutalen Korps der islamischen Revolutionsgarde, verhängte Reiseverbot am 18. Oktober 2020. Bald danach wird es dem Regime freistehen, jedem Land, jeder Organisation seiner Wahl, auch seinen Helfershelfern im Terrorismus Waffen zu verkaufen, und Länder wie Russland und China werden dem Regime Panzer, Raketen und Raketenabwehrsysteme verkaufen können. Dadurch könnte ein neues Wettrüsten im Mittleren Osten ausgelöst und die Region wie auch die ganze Welt weiter destabilisiert werden.“
Das US-Außenministerium mahnt: „Die internationale Gemeinschaft muss dem iranischen Regime und seiner Unterstützung des Terrors geschlossen entgegentreten. Die Zeit tickt.“

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.