• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Donnerstag 17 Oktober 2019, 21:16:35.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Angst des iranischen Regimes vor parteiübergreifenden Sanktionen im US-Senat

NWRI – Das Scheitern der Aufrufe zur Verschiebung einer parteiübergreifenden Zustimmung für ein Gesetz im U.S. Senat, welches neue Sanktionen gegen das klerikale Regime beschließt, führte zu ängstlichen Reaktionen Regierungsvertretern und Vertretern der verschiedenen Gruppen im iranischen Regime.
Der staatliche TV Sender „Shabake khabar“ berichtete am 8. Juni 2017 in dieser Hinsicht:“ Zarif erklärte: Zusätzlich zu den widerwärtigen Erklärungen des Weißen Hauses hat der US Senat neue Sanktionen verabschiedet, während der Iran mit terroristischen Anschlägen zu tun hat, deren Elemente mit Amerika verbunden sind“.

Die Botschafter des Iran müssen von allen Staaten und internationalen Organisationen vertrieben werden

NWRI – Der algerische Schriftsteller und Journalist Anwar Malek, ehemals Mitglied der Arabischen Gesellschaft in Syrien, schrieb kürzlich in einem Artikel: „Die Vereinten Nationen müssen nach Kapitel 7 mit Resolutionen gegen die Einmischung des Iran in der Region vorgehen; die Botschafter dieses Regimes müssen von allen arabischen, islamischen und westlichen Ländern und den internationalen Organisationen vertrieben werden.“

Staatliche iranische Medien räumen globale und regionale Isolation ein

NWRI – Während die gegenüber Irans Oberstem Führer Ali Khamenei loyale Fraktion weiterhin den Präsidenten des Regimes Hassan Rohani und sein Lager wegen der zunehmenden Sanktionen gegen das Regime geißelt, räumen staatliche Medien ein, dass Teheran mehr und mehr in Isolation und Krise versinkt.

„Wenn Sie denken, es habe im Iran ein ‚Gemäßigter’ gewonnen, denken Sie noch einmal!“

Hassan Rohani, der Präsident des iranischen Regimes, ist ein „äußerst rücksichtsloser Operateur“, der seit 2013 einer zusammenbrechenden Ökonomie vorsteht, außerdem, wie Amnesty International sagt, „einer flutenden Hinrichtungswelle“, die so viele Dissidenten ermordet und einsperrt, dass der Iran die höchste Hinrichtungsrate der Welt aufweist – so Christopher Booker im „Sunday Telegraph“ dieser Woche.

Die Risse in den oberen Eliten des Iran vertiefen sich

NWRI – Die Wahlfarce im Iran ist zu Ende – der Höchste Führer, Ali Khamenei, behauptet, indem er die Zahl der Stimmen um Millionen fälscht, er sei der Sieger. Werden die Risse in den oberen Rängen des Regimes sich glätten?

Amir Mohebian, Politiker und Theoretiker in der Fraktion Khameneis, behauptet, das Wahlergebnis beweise, dass zwischen der herrschenden Elite und der iranischen Bevölkerung keine Kluft vorhanden sei.

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.