• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Dienstag 26 März 2019, 17:50:26.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iran - Menschenrechte: Am 1. September 2014 wurden 15 Menschen hingerichtet

NWRI – Weitere Berichte über Hinrichtungen in den allerletzten Tagen enthüllen, dass das Regime der Kleriker allein am 1. September 15 Gefangene hinrichten ließ.

 

Mindestens 10 Gefangenen aus dem Ghezel Hessar Gefängnis in Karaj wurden kollektiv erhängt. Diese Gefangenen waren an den jüngsten Protesten in dem Gefängnis beteiligt, heißt es in den Berichten.

Eine Gruppe von vier Gefangenen wurde in einem Gefängnis in der Stadt Hamedan hingerichtet, wie die Justizbehörden des Regimes in der Stadt bekanntgegeben haben.

Ein Gefangener mit dem Namen Bandani, der 30 Jahre alt war und aus der Gemeinde Eizeh (im südlichen Iran) stammte, wurde im Zentralgefängnis von Zahedan erhängt. Dieser Gefangene war Arbeiter in der Stadt Chahar Bahar (in der Provinz Sistan und Belutschistan im östlichen Iran).

Dadurch beläuft sich die Zahl der Hinrichtungen allein in den letzten zwei Wochen auf 45, darunter zwei Frauen. Vier dieser Gefangenen  wurden in den Städten Mahmoudabad und Sari (im Norden), Borazjan (im Süden) und Khoy (im Nordwesten) öffentlich erhängt.

 Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

3. September 2014

 

 

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.