• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Sonntag 14 Juli 2019, 07:59:53.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iran: Im Gefängnis von Zahedan wurde ein Häftling erhängt

NCRI – Die Behörden des Hauptgefängnisses der im Südosten des Iran gelegenen Stadt Zahedan erhängten in der Frühe des Dienstag einen 30 Jahre alten Mann.

 

Das Opfer wurde als Alireza Morad Gholi identifiziert; er hatte fünf Jahre im Gefängnis verbracht. Seine Hinrichtung war wie viele andere von den Behörden nicht angekündigt worden. 

Der Leiter der Abteilung für Politik und Regierungen bei Amnesty International sagte „The Telegraph“ am 1. Oktober, der Iran unter Hassan Rouhani sei im Hinblick auf die von ihm begangenen Menschenrechtsverletzungen als Serientäter zu bezeichnen.

Allan Hogarth sagte: „Rouhani hat versucht, sich selbst als einen Reformisten mit milden Manieren darzustellen, doch die grausige Realität besteht darin, daß der Iran im Durchschnitt zwei Häftlinge am Tag erhängt, die überwältigende Mehrheit davon nach unfairen Prozessen.“

„Das groteske Bild gefesselter Gestalten mit verbundenen Augen, wie sie von Kränen in die Luft gehoben werden, ist in Rouhanis Iran zu einem täglichen Anblick geworden.“

Viele dieser Hinrichtungen wurden nach Prozessen durchgeführt, die „nur Minuten“ gedauert hatten, sagte Herr Hogarth. 

„Der Iran ist im Hinblick auf die Menschenrechtsverletzungen ein Serientäter, und Großbritannien muß, wenn es mit dem Land umgeht, dieser Tatsache gewärtig sein,“ sagte er. 

Seitdem Hassan Rouhani Präsident wurde, sind bereits mehr als 1000 Häftlinge hingerichtet worden, darunter Frauen und jugendliche Täter. 

 

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.