• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Montag 20 Januar 2020, 11:03:33.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Im Jemen wurde das Bündnis zwischen dem iranischen Regime und al-Qaida und den Huthis enthüllt: Abd Rabbuh Mansur Hadi

NWRI – Abd Rabbuh Mansur Hadi, der Präsident des Jemen, betonte in einer Rede, die Erfahrung der vergangenen Jahre von Krieg und Konflikt in seinem Lande zeige, daß zwischen dem iranischen Regime, al-Qaida und den Huthi-Putschisten ein Bündnis bestehe.

 

„Die Erfahrung des Krieges, den die Putschisten mit Unterstützung durch Teheran der Nation des Jemen auferlegt haben, hat das Maß der Koordination des Handelns zwischen dem iranischen Regime, der Terrorgruppe al-Qaida und den Huthi-Putschisten deutlich an den Tag gebracht.“

„Wir verfügen über reichlich Erfahrung von der Koordination und Zusammenarbeit zwischen diesen drei Achsen: dem Iran, den Huthis und al-Qaida; am deutlichsten zeigte sie sich nach der Besetzung der Städte Abyan, Al-Houta und Hadhramaut durch al-Qaida. Als al-Qaida Hadhramaut besetzte, traten ihr die vom iranischen Regime gedeckten Huthis nicht nur nicht entgegen, sondern sie verringerten durch Angriff auf unsere Truppen den Druck, dem al-Qaida unterlag. Und als unsere Truppen diese Städten befreiten, kämpften darin die Huthis mit voller Macht gegen uns,“ sagte Mansur Hadi.

Erneut warnte er vor dem expansionistischen Handeln des iranischen Regimes in der Region und seiner Drohung, den Schiffsverkehr in internationalen Gewässern zwischen der Straße von Hormuz und Bab-el-Mandeb durch ihre Leute unsicher zu machen.

Copyright © 2020 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.