• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Sonntag 15 Juli 2018, 21:07:02.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Hinrichtung von acht Personen mit dem Zweck, den Skandal des vereitelten Terroranschlags auf die Große Versammlung der Iraner in Paris zum Schweigen zu bringen

Heute morgen hat die religiöse, terroristische Diktatur, die den Iran beherrscht, hastig acht Personen hingerichtet – mit dem Vorwand, sie seien mit ISIS verbunden; damit sollte der Skandal vertuscht werden, der durch den terroristischen, verbrecherischen Anschlag entstand, welcher – im In- und Ausland – zunehmend lauter wird.

Der Versuch des iranischen Regimes, unschuldige Personen in Frankreich zu bombardieren, ähnelt exakt den Operationen von ISIS; doch nach der Verhaftung eines seiner terroristischen Diplomaten und anderer Terroristen, die die Sprengsätze bei sich trugen, versucht das Regime in diesem kritischen Augenblick, mit diesen Hinrichtungen seine Distanz von ISIS vorzugeben. Es ist sehr verständlich, daß diese Hinrichtungen just in dem Augenblick durchgeführt wurden, als Rouhani aus Österreich zurück kam und die politische Immunität von Assadollah Assadi, dem terroristischen Diplomaten des Regimes, dort aufgehoben worden war.

Das Regime benutzte die Vorfälle, die sich am 7. Juni des vorigen Jahres unerwartet an Khomeinis Grab und an der Majlis in Teheran ereigneten, als Vorwand dieser Hinrichtungen. Heute sind deutliche Anzeichen dessen vorhanden, daß das Regime diese Vorfälle arrangiert hatte oder doch in sie verwickelt war.

Der iranische Widerstand gab am 7. Juni 2017 bekannt, daß solche Vorfälle – selbst wenn sie nicht angeordnet oder vorgetäuscht waren – für Khamenei keinen anderen Nutzen hatten als den eines Mittels, dem Schicksal, das ihn erwartet, zu entkommen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

7. Juli 2018

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.