Thursday, January 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Die Zahl der Todesfälle durch Covid-19 überschreitet 484 800

Iran: Die Zahl der Todesfälle durch Covid-19 überschreitet 484 800

• „Die Wiedereröffnung der Schulen in Ghom wird zur weiteren Ausbreitung des Coronavirus beitragen und ist kein Ausgleich für die Verzögerung der Schulbildung um zwei Jahre“. (Das staatliche Medium Asr-e Iran [„Denkmal des Iran”], 4. Dezember 4, 2021)
• Das Gesundheitsministerium des Regimes: Die Städte Tabas und Bahabad werden wieder als rot eingestuft auf Grund des Anstiegs der Krankenhauseinweisungen wegen COVID-19. (Die Nachrichtenagentur ISNA, 4. Dezember 4, 2021)
• Die Medizinische Universität von Jundishapur: Die Zahl der COVID-19 Infektionen hat in den drei Städten Hendidschan, Gotvand und Shadegan zugenommen. (ISNA, 4. Dezember 2021)
• Die Medizinische Universität von Birdschand: Wir sind mit der Wiedereröffnung der Schulen überhaupt nicht einverstanden. Das wird die Ausbreitung der Krankheit vergrößern. (ISNA, 4. Dezember 4 2021)
• Der Gouverneur von Alborz: Wir riskieren jetzt einen sechsten Ausbruch von COVID-19. Wir müssen die Gefahr der neuen Epidemie ernst nehmen. (Die Nachrichtenagentur Fars am 4. Dezember 2021)
Die Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK) hat am Samstag, dem 4. Dezember 2021, bekannt gegeben, dass die Todesfälle durch COVID-19 in 547 Städten insgesamt die Zahl 484 800 überschritten hat. In Teheran hat die Zahl der Todesopfer 113 545 erreicht, Isfahan 33 280, Khusistan 29 420, Mazandaran 17 670, Ost Aserbeidschan 16 718, Ghom 13 140, Zentralprovinz 8 848, Semnan 6 420, Ardabil 6 100, Qazvin 5 604, Bushehr 5 414, Chaharmahal und Bakhtiari 3 735 und Kohgiluyeh und Boyer-Ahmad 3 624.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
4. Dezember 2021