Friday, June 5, 2020
Start Nachrichten Menschenrechte Iran: Drei Gefangene in Shahr-e Kurd erhängt

Iran: Drei Gefangene in Shahr-e Kurd erhängt

hanging nooseNWRI- Drei Gefangene wurden von den Gerichten der Mullahs in der südwestlichen Stadt Shahr-e Kurd gehängt. Das berichtet die halboffizielle Presseagentur Fars am Montag.
Die beiden Gefangenen wurden als Hassan Baba Ahmadi und Shahab Shahabi identifiziert. Die dritte Person trug nur die Initialen A.D. In der letzten Woche wurden allein 12 Menschen durch das unmenschliche Mullahregime gehängt. Am 21. verabschiedete das dritte Komitee der UN Vollversammlung eine Resolution, in der ihre tiefe Besorgnis über die Menschenrechtsverletzungen durch das klerikale Regime zum Ausdruck gebracht wurde. Das UN Dokument erklärt (hier ein Auszug davon):“Folter und brutale, entwürdigende und unmenschliche Behandlung wie Auspeitschen, Amputieren, öffentliche Hinrichtungen, Steinigungen sowie jede Art der Hinrichtung von Personen unter 18 Jahren zum Zeitpunkt ihrer Anklage,  Verhaftungen, gewaltsame Vorgehen gegen Frauen, die ihr Versammlungsrecht wahrnehmen, steigende Diskriminierung und andere Menschenrechtsverletzungen gegen Menschen wegen ihrer Religion, ethnischen Zugehörigkeit, ihrer Sprache oder gegen andere Minderheiten, weiter bestehende ernsthafte Beeinträchtigungen der Meinungsfreiheit, dem friedlichen Versammeln und der Zugehörigkeit zu einer solchen Vereinigung und die steigenden Schikanen, Einschüchterung und Verfolgungen“ sind übliche Praxis im Iran.