Saturday, June 25, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Neue Kabinettsvorgeschlagene sind langjährige Kommandanten der Revolutionsgardisten

Iran: Neue Kabinettsvorgeschlagene sind langjährige Kommandanten der Revolutionsgardisten

ImageDer Präsident des Mullah-Regimes hat gestern Sadegh Mahsuli, Mohammad Nazemi-Ardakani und Parviz Kazemi als Erdölminister, Minister für die Kooperative und Minister für die Sozialfürsorge vorgestellt.

Sadegh Mahsuli gehörte zu den skrupellosesten  Kommandanten der revolutionären Gardisten und ist verantwortlich für die langjährige Unterdrückung der Bevölkerung in Wes- und Ost-Aserbaidschan.

Er war der Befehlshaber der 6. Kompanie der Revolutionsgarden und war verantwortlich für die Recherche- und Durchsuchungsabteilung. Außerdem war er als Gouverneur der Provinz Orumiyeh und Stellvertreter des Gouverneurs von Ost-Aserbaidschan  an der Niederschlagung der Aufstände gegen das Mullah-Regime beteiligt gewesen.

Der als Kooperationsminister vorgeschlagene Mohammad Nazemi-Ardekani war vom 1980 bis 1982 als Vertreter des Religionsrichters in den Armee-Revolutionsgerichten, für die Schikanen, grundlose Kündigungen und Hinrichtungen der Oppositionelle in der Armee verantwortlich. Ardakani war vom 1990 bis 1994 Mitglied des obersten Arbeitsrates und somit war er an der Verabschiedung der Arbeiterfeindlichen Gesetzte beteiligt.

Der vorgeschlagene Minister für die Sozialfürsorge, Parviz Kasemi, gehört zu den Gründern des so genannten Wohlfahrtsvereins der Unterlegenen. Dieser Mafiaähnliche Verein ist ein Symbol der Unterdrückung und Ausbeutung der Bevölkerung durch Mullahs Institutionen.
Er war Jahrelang in den Justizanstalten und Gefängnissen tätig gewesen und gehört zu jenen, die unter dem Moto „Entwicklung der Gefangenenindustrie“,  die Zwangsarbeit in die Gefängnissen eingeführt hatten.   

Wie der iranische Widerstand bereits angekündigt hatte, werden auf Befehl von Khamenei, die Schlüsselpositionen von Kommandanten der Revolutionsgardisten bzw. von den Mitarbeitern des Justis- und Geheimdienstministeriums übernommen. Der oberste religiöse Führer, Ali Khamenei, beabsichtigt hierbei die Pression und Schikanieren des Volkes zu intensivieren und seinen Traum von der Atombombe und dem Export des Terrorismus und Fundamentalismus in den Irak zu verwirklichen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
04. November 2005