Friday, May 20, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Politischer Gefangener in Zahedan erhängt, zwei andere wurden in Shiraz und...

Iran: Politischer Gefangener in Zahedan erhängt, zwei andere wurden in Shiraz und Khorramabad hingerichtet

Am Montag, dem 17. Januar, hat das Kleriker Regime im Gefängnis von Zahedan den 33jährigen belutschischen politischen Gefangenen Abdolbaset Rigi aus Saravan erhängt. Dieser war seit vier Jahren im Gefängnis und die Anklage lautete Mord und „Zusammenarbeit mit Anti-Regime Gruppen“. Er wurde von der Geheimdienstabteilung des IRGC 2018 in Saravan verhaftet und brutaler Folter unterworfen.
Das Kleriker Regime hat auch am 16. und 17. Januar zwei Gefangene in den Gefängnissen von Khorramabad und Shiraz erhängt und gelangt damit auf die Zahl von mindestens 33 Gefangenen, die im Verlauf des letzten Monats hingerichtet wurden.
Der Iranische Widerstand fordert den Generalsekretär der Vereinten Nationen und alle relevanten Gremien der UNO und der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten auf, dringend etwas zu unternehmen, um das Leben der Gefangenen in den Todeszellen zu retten, besonders der politischen Gefangenen. Das Vorgehen gegen politische Gefangene hat sich unter der Präsidentschaft von Ebrahim Raisi, dem Henker des Massakers von 1988, verstärkt. Es ist deshalb geboten, die systematischen Verletzungen der Menschenrechte des Kleriker Regimes an den Sicherheitsrat zu verweisen und die Führer des Regimes, besonders Khamenei, Raisi und den Justizchef Gholam-Hossein Mohseni Eje’I der Gerechtigkeit zu überantworten.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats (NWRI)

19. Januar 2022