Friday, June 18, 2021
StartNachrichtenWiderstandIran: Vier Personen in zwei Städten öffentlich gehängt

Iran: Vier Personen in zwei Städten öffentlich gehängt

Image– 15 Gefangene in vier Tagen gehängt
– Arm und Bein eines Gefangenen amputiert

NWRI – Drei Gefangene wurden am Mittwoch in der nordiranischen Stadt Babolsar öffentlich gehängt. Ein weiterer Gefangener mit dem Namen Adnan Albuali (28) wurde Dienstag in der südiranischen Stadt Mahshahr gehängt.

Der Generalstaatsanwalt von Mahshahr wurde mit den Worten zitiert, dass ein Gefangener zur Amputation seines Arms und eines Beines verurteilt wurde und dass die Strafe im Gefängnis vollzogen wurde. Er wurde eines bewaffneten Raubüberfalls beschuldigt.

Mit den heutigen Hinrichtungen erreichte die Zahl der Hinrichtungen in dieser Woche die Zahl 15. Zwischen dem 8. und 11. April wurden weitere 11 Gefangene in Mashhad, Taybad und Isfahan gehängt.

Das iranische Regime führt öffentliche Erhängungen durch, um die Atmosphäre der Angst und Einschüchterung zu erhöhen, damit weitere Proteste ausbleiben.

Der iranische Widerstand ruft alle Menschenrechtsorganisationen, insbesondere den UN Hohekommisar für Menschenrechte und den Sonderberichterstatter für außergerichtliche und willkürliche (Massen)hinrichtungen auf, die Hinrichtungen im Iran zu verurteilen und dringende Maßnahmen zum Stop der aktuellen Entwicklung zu unternehmen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
14. April 2010