Thursday, January 27, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Zahl der Todesopfer beim Coronavirus übersteigt 478.800

Iran: Zahl der Todesopfer beim Coronavirus übersteigt 478.800

• Alireza Zali, der Chef der Nationalen Arbeitsgruppe zum Kampf gegen das Coronavirus (NCCT) in Teheran: Der sechste COVID-19 Ausbruch steht bevor ohne angemessene Impfung. Neue Wellen des COVID-19 Ausbruchs werden herankommen wie Überflutungen oder Quasi Überflutungen. (Die Nachrichtenagentur Mehr, 20. November 2021)
• Die Medizinische Universität von Kerman: In den letzten drei Wochen wurden täglich im Durchschnitt 650 COVID-19 Patienten in den Hospitälern der Provinz aufgenommen. (Die Nachrichtenagentur ISNA, 20. November 2021)
• Die Medizinische Universität von Shiraz: In den letzten 24 Stunden wurden 145 COVID-19 Patienten aufgenommen. Von 1 353 COVID-19 Patienten wurden 177 in Intensivstationen behandelt. (Staatliche Medien Borna, 20. November 2021)
• West Aserbeidschan NCCT Hauptquartier: In den letzten 24 Stunden hat sich die Zahl der Toten durch COVID-19 verdoppelt. 203 COVID-19 Patienten sind auf Intensivstation und 40 unter Ventilatoren. (Mehr, 20. November 2021)
• Die acht Städte Piranshahr, Tabas, Ferdows, Zabol, Zarand, Shahrbabak und Khatam sind in einer kritischen Situation bezüglich COVID-19. (Die Nachrichtenagentur Tasnim, 20. November 2021)
Die Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK) hat am Samstag, dem 20. November, bekannt gegeben, dass die Zahl der Toten in 547 Städten die 478 800 überschritten hat. In Teheran hat die Zahl der Toten 112 265 erreicht, Khorasan Razavi 39 070, Isfahan 32 765, West Aserbeidschan 17 868, Fars 17 760, Gilan 16 660, Alborz 14 073, Sistan und Belutschistan 13 315, Kerman 12 817, Kermanshah 8 899, Zentralprovinz 8 738, North Khorasan 6 083, Ardabil 6 015 und Qazvin 5 484.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran NWRI
20. November 2021