Thursday, August 6, 2020
Start Nachrichten Frauen Iran: Zunehmender Druck auf Frauen

Iran: Zunehmender Druck auf Frauen

Sarvnaz Chitsaz, Chair of the NCRI's Women's CommitteeNWRI – Das frauenfeindliche Mullahregime hat seinen Druck auf die Frauen erhöht, um Protestaktionen iranischer Frauen zu verhindern.

In Sanandaj haben die Handlanger des Regimes Sousan Zazani und Shiva Kheirabadi ausgepeitscht, zwei Frauen, die bekannt für ihre Gewerkschaftsarbeit sind. Sie wurden mit dem Verdacht auf Teilnahme an den Demonstrationen zum Internationalen Tag der Arbeit festgenommen. Die Anmaßungen diesen beiden Frauen gegenüber haben die Einwohner von Sanandaj gegen das klerikale Regime aufgebracht.

In den letzten Tagen wurden bei den Studentenprotesten an der Teheraner Technischen Universität mindestens 30 Studentinnen verhaftet und in den Gefängnissen des Regimes eingekerkert. Es gibt keine Informationen über das Schicksal dieser Gefangenen.

Die Aktivistinnen und die Studentinnen an verschiedenen iranischen Universitäten, die bei den Protesten gegen die Regierung an vorderster Front stehen, sind immer wieder Repressalien durch das Ministerium für Nachrichtendienste und Staatssicherheit (Geheimdienstministerium MOIS / VEVAK) und anderer Staatsorgane ausgesetzt. Nach mehr als drei Jahrzehnten der Mullah Herrschaft, werden Studentinnen von der Bildung ausgeschlossen, aus den Universitäten ausgewiesen, verhaftet und in den Verliesen des Regimes gefoltert und unter Druck gesetzt.

Misshandlung und Missachtung iranischer Frauen unter dem Vorwand des Verstoßes gegen die Bekleidungsordnung ist in zahlreichen iranischen Städten ebenfalls Alltag. In Gorgan und Qazvin, verhörten die Schergen des Regimes Tausende Frauen unter dem Vorwand „der Unterweisung und Verwarnung“ öffentlich. Am 21. Februar berichteten die staatlichen Medien, dass diese erste Phase der Zwangsmaßnahmen abgeschlossen sei.

Sarvnaz Chitsaz, Vorsitzende des Frauenausschusses im Nationalen Widerstandsrat, verurteilte die Unterdrückung und Einschüchterung der Frauen, insbesondere am Vorabend des Internationalen Frauentages, und appelliert an die internationalen Frauen- und Menschenrechtsorganisationen, die Verletzung der Frauenrechte im Iran zu überprüfen. Dazu ruft sie alle internationalen Menschenrechtsorganisationen sowie auch alle internatinalen Frauenrechtsorganisationen und -vereinigungen auf, sofort bindende Maßnahmen zu ergreifen, um grundlegende Menschenrechte für iranische Frauen zu gewährleisten.

Frauenausschuss im Nationalen Widerstandsrat Iran
27. Februar 2009