Wednesday, September 22, 2021
StartNachrichtenWiderstandLandesweite Proteste der Ölarbeiter und Angestellten in den Ölzentren in 9 Städten

Landesweite Proteste der Ölarbeiter und Angestellten in den Ölzentren in 9 Städten


Arbeiter skandierten: „Seht Euch vor, wir sind vereinigt.” „Wir werden nicht nachlassen, bis wir unsere Rechte bekommen“

Am Mittwochmorgen, dem 27. Mai 2021, haben Büroangestellte der Ölgesellschaft des Iran in verschiedenen Ölzentren in Teheran, Assaluyeh, Abadan, Ahwaz, Gachsaran, Mahshahr, Bandar Deylam, Khark und auf der Lavan Insel Kundgebungen abgehalten und gegen ihre geringen Gehälter und harten Bedingungen in Bezug auf den Lebensunterhalt wegen der in den Himmel schießenden Preise protestiert.
Die Proteste der Büroangestellten der Ölgesellschaft wurden abgehalten nach einem Aufruf der Ölarbeiter zu Protesten.
Die Arbeiter hielten Schilder und Plakate hoch, auf denen stand: „Öl und Gas werden nicht so leicht produziert, sie werden auf Kosten unseres Lebens produziert“, „Ein solches Maß an Ungerechtigkeit ist nicht das Recht des Betriebspersonals“, „Die Beschäftigung auf Ölplattformen und in Betriebsbereichen entsprechen dem Verkauf des Lebens“, „Gleiche Bezahlung nimmt zu unter ungleichen Bedingungen“.

Die Arbeiter skandierten auch: „Seht Euch vor, wir sind vereinigt“, „[Bijan] Zangeneh, Schande über dich, verlass das Ministerium“, „der Ölminister ist eine Zumutung“ und „Wir werden nicht nachlassen, bis wir unsere Rechte bekommen“.


Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI), grüßte die Ölarbeiter und –angestellten in Teheran, Assaluyeh, Abadan, Ahwaz, Gachsaran, Mahshahr, Bandar Deylam, Khark und auf der Lavan Insel, protestieren und skandieren: „Wir werden nicht nachlassen, bis wir unsere Rechte bekommen“.
Sie rief alle Iraner auf, die Ölarbeiter zu unterstützen.