Thursday, August 13, 2020
Start Nachrichten Menschenrechte Maryam Rajavi: Das Mullah-Regime verwendet das Coronavirus als Ersatz der Hinrichtung politischer...

Maryam Rajavi: Das Mullah-Regime verwendet das Coronavirus als Ersatz der Hinrichtung politischer Gefangener ……………………………………………………………………….Abbildung……………………………………………………………………. Maryam Rajavi: Das Mullah-Regime verwendet das Coronavirus als Ersatz der Hinrichtung politischer Gefangener Die Vereinten Nationen werden aufgefordert, das Leben von Ali Younesi und Amir Hossein Moradi zu retten In Reaktion darauf, daß der politische Gefangene Ali Younesi mit dem Coronavirus infiziert worden ist, sagte Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates des Iran (NWRI), das Verhalten des Mullah-Regimes zu diesen Häftlingen stelle angesichts der davor von verschiedenen internationalen Agenturen und Organisationen ausgesprochenen Warnungen eindeutig ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar. Offenbar betreibt das Regime angesichts des inneren und äußeren Protests gegen die Verhaftung von Amir Hossein Moradi und Ali Younesi, zwei Elite-Studenten der Technischen Sharif-Universität Teherans, ihren Mord durch das Coronavirus. Es verwendet das Virus als Ersatz der Hinrichtung von Häftlingen, besonders politischen Gefangenen. Frau Rajavi forderte den Generalsekretär der Vereinten Nationen, deren Menschenrechtsrat, die Hohe Kommissarin für die Menschen-rechte und die zuständigen Berichterstatter sowie andere Menschen-rechtsorganisationen auf, unverzüglich zur Rettung des Lebens der Herren Younesi und Moradi zu intervenieren und Maßnahmen zu ihrer Freilassung zu ergreifen. Bisher haben viele Abgeordnete, Politiker, Organisationen und Vereine, die sich für die Menschenrechte engagieren, darunter Nobelpreisträger, eine Gruppe von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, das Internationale Komitee „Auf der Suche nach Ge-rechtigkeit“ (das von 4000 Abgeordneten in Europa und den Ver-einigten Staaten unterstützt wird), Amnesty International, Ab-geordnete und Ausschüsse im Vereinigten Königreich, in Italien, Australien, Kanada, Belgien, Rumänien, Irland und anderen Ländern sowie das Komitee französischer Bürgermeister und viele Politiker des Nahen Ostens die Verhaftung der Herren Younesi und Moradi verurteilt und ihre Freilassung gefordert. Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran den 12. Juni 2020


Maryam Rajavi: Das Mullah-Regime verwendet das Coronavirus als Ersatz der Hinrichtung politischer Gefangener

Die Vereinten Nationen werden aufgefordert, das Leben von Ali Younesi und Amir Hossein Moradi zu retten

In Reaktion darauf, daß der politische Gefangene Ali Younesi mit dem Coronavirus infiziert worden ist, sagte Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates des Iran (NWRI), das Verhalten des Mullah-Regimes zu diesen Häftlingen stelle angesichts der davor von verschiedenen internationalen Agenturen und Organisationen ausgesprochenen Warnungen eindeutig ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar. Offenbar betreibt das Regime angesichts des inneren und äußeren Protests gegen die Verhaftung von Amir Hossein Moradi und Ali Younesi, zwei Elite-Studenten der Technischen Sharif-Universität Teherans, ihren Mord durch das Coronavirus. Es verwendet das Virus als Ersatz der Hinrichtung von Häftlingen, besonders politischen Gefangenen.

Frau Rajavi forderte den Generalsekretär der Vereinten Nationen, deren Menschenrechtsrat, die Hohe Kommissarin für die Menschen-rechte und die zuständigen Berichterstatter sowie andere Menschen-rechtsorganisationen auf, unverzüglich zur Rettung des Lebens der Herren Younesi und Moradi zu intervenieren und Maßnahmen zu ihrer Freilassung zu ergreifen.

Bisher haben viele Abgeordnete, Politiker, Organisationen und Vereine, die sich für die Menschenrechte engagieren, darunter Nobelpreisträger, eine Gruppe von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, das Internationale Komitee „Auf der Suche nach Ge-rechtigkeit“ (das von 4000 Abgeordneten in Europa und den Ver-einigten Staaten unterstützt wird), Amnesty International, Ab-geordnete und Ausschüsse im Vereinigten Königreich, in Italien, Australien, Kanada, Belgien, Rumänien, Irland und anderen Ländern sowie das Komitee französischer Bürgermeister und viele Politiker des Nahen Ostens die Verhaftung der Herren Younesi und Moradi verurteilt und ihre Freilassung gefordert.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran
den 12. Juni 2020

Replying to @Maryam_Rajavi
I urge the UN Secretary General and High Commissioner for to immediately intervene to save the lives of Ali Younesi and Amir Hossein Moradi, and secure their release.

View image on Twitter

Maryam Rajavi

@Maryam_Rajavi

The mullahs are deliberately seeking to eliminate political prisoners including Amir Hossein Moradi and Ali Younesi by the which serves them as a replacement for executions. Otherwise, they could have adopted preventive measures against the deadly virus.