• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Donnerstag 19 September 2019, 05:13:16.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Diplomaten: Iranisches Regime lehnt Antworten auf Fragen der IAEA ab

Das iranische Regime lehnt die Untersuchung seiner Bestände an atomarer Ausrüstung und radioaktivem Material in Teheran ab. Das sagten Diplomaten gegenüber dem Wall Street Journal. Das führt zu neuen Bedenken, welche Aktivitäten Teheran geheim durchführt und welche Zukunft der Atomdeal von 2015 noch hat.

Die Diplomaten sagten weiter, dass sich das iranische Regime weigert, Antworten auf wichtige Fragen zu geben, welche die Atomenergiebehörde der UN (IAEA) stellt. Das Regime hat eine nicht angegebene Anlage in Teheran, wo Material und Ausrüstung gelagert wird, dass im früheren Atomwaffenprogramm genutzt wurde.

Das Verhalten des iranischen Regimes hat zu einer scharfen Debatte in der IAEA geführt, sagten die Diplomaten weiter. Die Agentur habe den Mitgliedsstaaten mitgeteilt, dass das iranische Regime nicht mehr kooperiert. Doch in einem Bericht, welcher am Freitag an die Mitgliedsstaaten heraus ging, macht die IAEA nur vage Andeutungen in dieser Hinsicht.

Diese Entscheidung könnte den Kritikern der IAEA weiteren Zündstoff geben, die der Meinung sind, dass sie die Probleme im Deal von 2015 herunter spielt, heißt es im Wall Street Journal.

Doch vor allem die geheime Anlage in Teheran und dass dort radioaktives Material lagert, ist ein Bruch der sogenannten Bestimmungen zur Sicherheit, zu der sich Teheran verpflichtet hat, heißt es im Bericht.

Das iranische Regime lehnt eine vollständige Zusammenarbeit mit der IAEA ab hält sich nicht an die Absprachen der Kooperation, die noch im Atomdeal von 2015 zugesichert wurden, heißt es weiter.

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.