• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Sonntag 13 Oktober 2019, 20:31:22.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

IRGC Kommandeur bestätigt MEK Informationen über unterirdische „Raketenstädte”

„Wir haben Tunnel gegraben seit 1984, als wir zuerst damit angefangen haben, Raketen zu bauen”. Das sind die Worte des Generals der Revolutionsgarden Amir Ali Hajizadeh, des Befehlshabers der Luftwaffe des IRGC. Er wurde vom Dokumentar TV des iranischen Regimes interviewt nur wenige Stunden, nachdem das Vertretungsbüro des Nationalen Widerstandsrats Iran in den USA (NCRI-US) die Existenz von zahlreichen Tunnelformationen im ganzen Iran enthüllte, die zur Lagerung von Langstreckenraketen benutzt werden.


Hajizadeh hat bei dem Angriff mit Drohnen und Marschflugkörpern gegen Saudi Arabiens ARAMCO Anlagen am 14. September 2019 tief im Inneren des saudischen Territoriums eine bedeutende Rolle gespielt, wie es am 30. September in Informationen des Vertretungsbüros des NWRI in Washington DC bekannt gemacht wurde.


Obwohl Hajjzadeh kein Mitglied des Obersten Nationalen Sicherheitsrats (SNSC) des Regimes ist, war er nach den Informationen des NWRI, die von den Volksmudschahedin (PMOI, Mujahedin-e Khalq oder MEK) geliefert wurden, bei der Sitzung des SNSC am 31. Juli 2019 anwesend, als die Entscheidung getroffen wurde, einen Angriff auf saudische Ölfelder vorzubereiten.
Nachdem die Entscheidung vom Obersten Führer des Regimes Ali Khamenei gebilligt worden war, wurde Hajizadeh damit beauftragt, mit der Umsetzung des Plans anzufangen.


Mehr als zehn Punkte des Baus/der Lagerung von Raketen mit Reichweiten bis zu 2000 km wurden zum ersten Mal vom Vertretungsbüro des NWRI in den USA offengelegt, Es wurden dabei der Öffentlichkeit Satellitenfotos aller Örtlichkeiten zur Verfügung gestellt.


„Wir müssen unser Arsenal in angemessener Weise schützen. Die Idee geht auf 1984 zurück, als wir damit begannen. über Raketen nachzudenken. Bevor das erste Material dieser Art ins Land importiert wurde, haben wir damit begonnen, Tunnel zu graben, um sie zu verbergen“, versicherte Hajizadeh in dem Interview, das nur wenige Stunden nach den Offenlegungen durch den iranischen Widerstandes ausgestrahlt wurde.


Amir Ali Hajizadeh, Befehlshaber der Luftwaffe des IRGC vor einer Raketenabschussrampe


„Sie nennen das heutzutage Raketenstädte; tief drinnen in den Bergen sind ausgeklügelte Tunnel tief unter der Oberfläche gegraben worden, um Munition zu lagern und Raketenabschussrampen und anderes Gerät zu verbergen und im Kriegsfall auch das Personal. Unsere Feinde sind besorgt, weil solche Lokalitäten außerhalb ihrer Reichweite liegen“, erläuterte er weiter.


In Bezug auf das Atomprojekt des Regimes prahlte der Befehlshaber der Luftwaffe des IRGC: „Sie erinnern sich, wie aufmerksam unsere Verhandlungspartner bei den Atomgesprächen waren, als es um (die Untergrundanlagen) in Fordo ging, nicht in gleichem Maße wie um (die Urananreicherungsanlage) in Natanz. Warum? Weil Fordo gut versteckt im Untergrund liegt; aber Sie können Fordo nicht mit unseren Raketenstädten vergleichen; der Feind kann diesen Orten niemals Schaden zufügen, und das ist es, was unsere Stärke bei der Abschreckung ausmacht“.


Hajizadeh unterließ es jedoch, auf die offengelegten Informationen über diese „Raketenstädte“ zu verweisen oder auf die Verbindung dieser Städte zu den Raketenangriffen auf saudische Anlagen.
Marschflugkörper, die nach nordkoreanischen Entwürfen gebaut worden sind, wurden bei dem Angriff am 14. September abgefeuert. Diese Raketen wurden laut dem NWRI in den Parchin Anlagen hergestellt, was auch ein Satellitenfoto von dem Standort zeigt.


Hajizadeh ist öffentlich bekannt, seit er vor zehn Jahren vom Obersten Führer Ali Khamenei beauftragt worden ist, die Genauigkeit der Raketenmodelle zu erhöhen, damit sie Ziele, die tausende Kilometer entfernt liegen, im Bereich von 10 Metern vom anvisierten Zielpunkt treffen können.
„Ich dachte mir, 30 Meter seien großartig“, versicherte Hajizadeh.


„Aber er forderte einen geringeren Fehlerbereich, und diesen Auftrag haben wir angenommen“.
Zu mehr Details über die Pressekonferenz, in der Einzelheiten über den Angriff des iranischen Regimes auf saudische Ölanlagen dargestellt wurden, klicken Sie hier.

 

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.