• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Freitag 18 Januar 2019, 18:15:05.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

EDITORIAL: Die iranische Hauptopposition nach 50 Jahren

NWRI – Am 6. September strahlte Simey – Azadi (Iran NTV), der Satellitensender des iranischen Widerstandes, die Wahlzeremonie für Mitglieder der neuen Führung der iranischen Hauptoppositionsgruppe der Volksmojahedin Iran (PMOI,

Mujahedin -e Khalq, MEK) aus. Das neue Gremium mit dem Namen Zentralrat setzt sich aus 1000 weiblichen Mitgliedern der Organisation zusammen. 

Die Nachrichtensendung wurde zusammen mit detaillierten Berichten von der Wahl zum Anlaß des 50. Jahrestages der Gründung der PMOI (MEK) ausgestrahlt. 

Die Wahl des Zentralrates der PMOI macht deutlich, dass es eine neue Erweiterung des iranischen Widerstandes in seinen Kampagnen zum Absetzen der fundamentalistischen Diktatur im Iran gibt. Ein wichtiger Baustein dieser neuen Institution ist, dass in dem Gremium auch junge Frauen sitzen, die alle nach der Revolution von 1979 geboren wurden. Dies soll eine besonders starke Nachricht an all die jungen iranischen Frauen senden, damit diese ihren Kampf gegen die Mulllahs verstärken. 

In einer Nachricht am 6. September auf Google+ sagte Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes:“ Dies ist ein Geschenk an die iranische Gesellschaft und es soll eine Nachricht an die jungen Menschen senden, vor allem an seine Frauen, dass der Kampf für Freiheit ihre Aufgabe ist und das sie auf ihren Schulter ruht.“ 

Sie ergänzte:“ Die Nachricht des Zentralrates der PMOI gilt auch all unseren Schwestern in den Gefängnissen und allen Frauen, die für Gleichberechtigung und Freiheit kämpfen.“ 

Die Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) wurden 1965 gegründet, um gegen die Diktatur des Schah zu kämpfen und Freiheit und Demokratie im Iran zu installieren. Ein wichtiger Teil des Konzeptes der PMOI ist die Abgrenzung vom islamistischen Fundamentalismus. Sie ist einer der Grundpfeiler in einem effektiven Kampf gewesen, welche die PMOI (MEK) zu einer der wichtigsten Kräfte im Kampf gegen den Fundamentalismus machte und sie ist die zentrale Kraft des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI), der demokratischen Alternative zum Mullahregime. 

Der iranische Widerstand hat in den letzten Jahren mehrfach sein Prinzip der Trennung von Kirche und Staat und die Ungültigkeit der Scharia Gesetze der Mullahs erklärt. Dies war ein einzigartiger und neuer kultureller Schritt für alle Muslime, der nur aus einer muslimischen Bewegung heraus entstand. 

Durch das Bekennen zu einem demokratischen Islam hat die PMOI (MEK) eine der größten Hürden zur Freiheit im Iran genommen. 

Eine weitere zentrale Errungenschaft der PMOI (MEK) ist die Verteidigung der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Diese Zusage zeigt sich auch in der politischen Arbeit der Organisation: Die PMOI wird von Frauen geleitet, mehr als 50 Prozent aller Mitglieder des Exilparlamentes des iranischen Widerstandes besteht aus Frauen. 

Die Geschichte des Kampfes der PMOI beinhaltet auch die Verteidigung der Rechte und Freiheiten von unterdrückten und diskriminierten ethnischen Minderheiten (Kurden, Azeris, Beluchen, Lors, Türken etc.). Dies ist ein elementarer Bestandteil für Solidarität in einem multiethnischen Iran. Es ist daher für eine Bewegung wie die PMOI (MEK) selbstverständlich, dass auch verschiedene ethnische Gruppen in allen Führungsebenen vertreten sind. 

Und zu guter letzt ist eine wichtige Arbeit der PMOI (MEK) und des iranischen Widerstandes darin bestehend, dass er eine Plattform für die Zukunft darstellt, einer Zukunft, in welcher der freie Wille von Iranern mit verschiedenen Richtungen vertreten ist: Eine Republik, die auf der Trennung von Kirche und Staat beruht, auf Pluralismus, dem Ende der Todesstrafe, Gleichberechtigung, einem atomwaffenfreien Iran und der Freundschaft und Koexistenz mit seinen Nachbarn. 

In den letzten Jahren gab es eine getrennte Bewegung unter der Führung von Maryam Rajavi, welche die ungerechtfertigte Listung der PMOI als terroristische Vereinigung beenden sollte. Diese hat für internationale Aufmerksamkeit gesorgt. Doch die entscheidende Rolle der PMOI besteht in seiner populären Basis in der iranischen Gesellschaft. Sie ist die Bewegung, die selbst hochrangige Vertreter der Mullahjustiz als zentrale Kraft des Volksaufstandes von 2009 anerkennen mussten. Die Mullahs haben seitdem ein Gesetz verabschiedet – Schuld durch Teilnahme an einer Vereinigung – in dem jeder zum Tode verurteilt wird, der Verbindungen zur PMOI (MEK) und seinen Verbündeten hat. Auf alle Veranstaltungen des Regimes wird stets der Slogan „Tod der PMOI“ gerufen. Dies zeigt, dass die PMOI als Hauptfeind der Mullahs angesehen wird.

Der Kampf der PMOI gegen das Regime hat einen hohen Preis gekostet. 120.000 Mitglieder und Aktivisten der Bewegung wurden in diesem Kampf getötet. Alle Arten von Lügen wurden vom Regime gegen die PMOI (MEK) in Umlauf gebracht, um die Gruppe zu dämonisieren. Eigentlich hätte die PMOI mit dieser Stärke an Unterdrückung längst zerstört sein müssen, doch die Entschlossenheit der Mojahedin und die Tatsache, dass sie weiterhin eine Hoffnung für die Freiheit im Iran sind, hat einen bestimmten Grund: Das iranische Volk will das Mullahregime stürzen und es will Freiheit und Demokratie im Iran.

 

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.