• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Mittwoch 13 November 2019, 07:40:08.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Jeder sollte seine Lehren aus dem Verhalten des iranischen Regimes ziehen



NWRI – Das iranische Regime ist ein brutales und grausames Regime. Es ist wichtig, daran zu erinnern, wie die Despoten an die Macht kamen, denn dies kann sich überall in der Welt wiederholen. Das sagt der politische Wissenschaftler Dr. Majid Rafizadeh. Er sagt zudem, dass der Westen aus der Geschichte lernen sollte und die Muster der Islamisten und des theokratischen Regimes erkennen muss.


 
In einem Artikel in The Gatestone Institute listet Dr. Majid Rafizadeh die verschiedenen Arten der Brutalität des iranischen Regimes auf und zeigte, wie es an die Macht kam, wie es Massenhinrichtungen durchführt, Kindern mit Gehirnwäsche ihre extremistische Ideologie eintrichtert und die Trennung der Geschlechter, das Verbot sozialer Aktivitäten und andere Dinge organisiert, um die Kontrolle auszubauen.

 Dr. Majid Rafizadeh schreibt:“ Wenn man lächelt und Hoffnung hat, dann ist es vielleicht gegen das Gesetz und es wird fest gelegt, was du tragen darfst, mit wem du reden sollst, wem du zuhören sollst und zu wem du nicht beten darfst und wie du am Ramadan zu fasten hast. Selbst die privatesten und persönlichsten Dinge sind übliches Geschäft für die Handlanger des Regimes.“

 Dr. Majid Rafizadeh ist ein Mann der sogenannten verbrannten iranischen Generation, die sich so nennt, weil sie keine anderen Herrscher als die Mullahs kennen gelernt hat und die in einer „Atomsphäre des Terror“ aufgewachsen ist. Doch das heißt nicht, dass sie damit zufrieden sind. Gerade diejenigen, die nach dem Stehlen der Macht im Iran geboren wurden, gehören heute zu den stärksten Oppositionellen des Regimes und sie träumen mehr denn je davon, dass die Zeit gekommen ist, um frei zu sein.

 Dr. Majid Rafizadeh weist den Westen darauf hin, dass man nicht vergessen soll, wie das iranische Regime die Macht übernahm. Der Westen hat oft unterschätzt, wie weit die Mullahs gehen werden, um an der Macht zu bleiben und er hat die Warnsignale zu oft übersehen.

 Dr. Majid Rafizadeh schreibt:“ Die radikale Gruppe von Ajatollah Chomeni hat die Iraner und die internationale Gemeinschaft darin getäuscht, dass sie fromme und friedliche Menschen sind. Doch als sie an der Macht waren, haben sie ihr wahres Gesicht gezeigt und dann war es zu spät, diesen Fehler rückgängig zu machen.“

 Die Mullahs haben ihre Saat viele Jahre verbreitet, haben die religiösen Menschen langsam immer gewalttätiger gemacht. Daher hat ihr Einfluß in der Revolution zu keiner Panik unter den Iranern oder im Westen geführt. Man wollte einfach nicht glauben, dass religiöse Menschen solche Dinge begehen können.

 Dr. Majid Rafizadeh schreibt:“ Sie haben sich selbst als Anführer des Volkes porträtiert, als spirituell und friedlich. Doch als die Islamisten dann an der Macht waren, da konnte die Hölle los brechen. Sowie sie die Fäden des Landes in der Hand hielten, wurden mehrere Gänge hoch geschaltet und eines der ruchlosesten Regime der Geschichte konnte entstehen. Als sie an der Macht waren, haben sie ihr wahres Gesicht gezeigt und es gab keinen Weg mehr zurück.“

 

Hier einige der Verbrechen des iranischen Regimes:

 

·         Hinrichtung von politischen Gefangenen, der grausamste Fall war 1988 die Ermordung von 30.000 Mitgliedern der iranischen Oppositionsgruppe der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK).

 

·         Hinrichtung unschuldiger Menschen

 

·         Einsatz grausamster Bestrafungen wie Folter, Vergewaltigung und Amputationen

 

·         Vorantreiben der Sharia Gesetze

 

·         Entrechtung der Frauen in allen Bereichen, unter anderem im Arbeitsleben, bei der Heirat, Reisen, Kleidung, Rechtssystem, Bildung, Erbe und Sport.

 
Dr. Majid Rafizadeh schrieb: Nun sind diese Islamisten seit fast vier Jahrzehnten an der Macht. Sie haben ihre Ideologie auf andere Nationen ausgebreitet und sie sind zum größten Sponsor des Terrorismus und zum führenden Vollstrecker der Todesstrafe in der Welt aufgestiegen.“

 
Er gab dem Westen den Rat, diese Dinge nicht mehr zu ignorieren oder sich darum Gedanken zu machen, welche Gruppe dieses Regime leitet. Er muss sich dem Verhalten des Regimes entschlossen entgegen stellen, bevor es zu spät ist.

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.