Saturday, December 4, 2021
StartNachrichtenWiderstandIran: Lehrer protestieren in 40 Städten in 20 Provinzen

Iran: Lehrer protestieren in 40 Städten in 20 Provinzen

Protesters chant: “Imprisoned teachers must be freed,” “Teachers demand your rights,” “Even if we die, we will obtain our rights”

Die Demonstranten rufen:“ Inhaftierte Lehrer müssen freigelassen werden“, „Lehrer, fordert eure Rechte ein“, „Selbst wenn wir sterben, wir werden unsere Rechte erlangen“
Am 25. September 2021 gingen zum Beginn des neuen Schuljahrs Lehrer in mehr als 40 Städten im Iran auf die Straße, um gehen untragbare Lebensbedingungen, die fehlende Umsetzung von Beförderungsplänen und fehlende Pensionszahlungen, Boni etc. zu protestieren. Die Proteste fanden in den Provinzen Teheran, Fars, Kermānshāh, Ost Aserbaidschan, Mazandaran, Isfahan, Zanjan, Chuzstan, Lorestan, Ilam, Khorasan Razavi, Nord Khorasan, Kurdistan, Süd Khorasan, Yazd, Gilan, Kerman, Ardabil, Chaharmahal und Bakhtiari, Bushehr sowie in Kohgiluyeh und Boyer-Ahmad statt.
Die Lehrer riefen: „Die inhaftierten Lehrer müssen frei gelassen werden“, „Lehrer, fordert eure Rechte ein, „Selbst wenn wir sterben, wir werden unsere Rechte erlangen“,“ Lehrer werden sterben, aber sie werden sich nie unterwerfen“,“ So lange wir unsere Rechte nicht erhalten, so lange werden wir nicht unterrichten“, “Keine Diskriminierung, keine Kompromisse, wir wollen unsere Beförderung erlangen, ohne danach betteln zu müssen“ und „Beförderungen sind nicht verhandelbare Rechte“.
Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI), sagte, dass die Rufe „Lehrer werden sterben, aber sich nie unterwerfen“ das Echo aus allen vier Ecken der Nation in Teheran und 20 weiteren Provinzen waren. Gelobt seien die nach Freiheit strebenden Lehrer, die entschlossen ihre Rechte gegen ein ausplünderndes Regime einfordern. Widerstand, Aufstand und der Sturz des Mullahregimes sind der einzige Weg, um die Verletzungen der Rechte durch die Mullahs zu beenden, die in all den Jahren nur Unterdrückung, Diskriminierung, Armut, Inflation und Arbeitslosigkeit brachten.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI)
25. September 2021