Tuesday, October 26, 2021
StartNachrichtenMenschenrechteStudenten rufen während einer Demonstration: „Dies ist der Monat des Blutes; die...

Studenten rufen während einer Demonstration: „Dies ist der Monat des Blutes; die Diktatur muß fallen

Students demonstrated chanting "This month is the month of blood; the dictatorship shall fall" Mittwoch, den 16. Juni 2010
Erhebung im Juni 2010 – Nr. 15
Zusammenstöße zwischen Studenten und Sicherheitskräften

NCRI – Couragierte Studenten der Teheraner Universität demonstrierten am Dienstag um 8 Uhr in der Amirabad-Straße, im Bezirk Forsat.

Sie riefen: „Tod für Khamenei!“ und: „Der Khordad (d. i. der gegenwärtige Monat des persischen Kalenders) ist der Monat des Blutes; die Diktatur muß fallen!“
Die Studenten, unterstützt vom Volk, stießen mit Geheimdienst-Agenten und Beamten in Zivil zusammen, die sie angriffen. Bei diesen Zusammenstößen wurden 9 Studenten verletzt und weitere 18 verhaftet.

Während einer anderen Versammlung um 10 Uhr vor den Heimen der Universität an der nördlichen Amirabad-Straße skandierten die Studenten dieselben Slogans.

Sicherheitskräfte griffen sie an, stießen jedoch auf Widerstand. Diese Zusammenstöße dauerten bis in die späten Stunden des Tages an.

Die Demonstrationen fanden statt, obwohl die Sicherheitskräfte am Dienstag versuchten, Demonstrationen des Volkes zu verhindern.

Um etwa 6. 30 Uhr hielten Massen von Zivil-Agenten zusammen mit Beamten der Sicherheitskräfte die Fahrzeuge an, die junge Leute transportieren; sie nahmen alle diese Jugendlichen aus nichtigen Gründen fest. Man erhält über die Verhafteten keine Auskunft.

Um eine Atmosphäre des Schreckens zu erzeugen, machten Hubschrauber der Sicherheitskräfte über verschiedenen Bezirken Teherans die Runde, vor allem über der Stadt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran
den 16. Juni 2010