Wednesday, November 11, 2020
Start Nachrichten Aktuelles Teheran droht Paris mit verminderten wirtschaftlichen Beziehungen

Teheran droht Paris mit verminderten wirtschaftlichen Beziehungen

Agenturen – Der iranische Botschafter in Frankreich, Ali Ahani, warnte am Montag vor einer möglichen Verschlechterung des wirtschaftlichen Klimas zwischen seinem Land und Frankreich aufgrund der Pariser Haltung zum Atomstreit mit dem Iran.

«Wir hoffen, dass die französische Regierung den französischen Unternehmen nicht den iranischen Markt entzieht", erklärte der Diplomat vor der Presse, weil sich Paris in der UNO für eine neue Resolution ausgesprochen hat, um Teheran mit Sanktionen zur Einstellung seiner sensibelsten Nuklearaktivitäten zu bringen.

Ahani gab zu verstehen, dass das Embargo, für das sich Frankreich gegen den Iran entschieden hat ebenso betreffen würde wie eventuelle iranische Repressalien gegen französische Firmen, die im Iran arbeiten. "Wir hoffen, dass nicht in diese Richtung gegangen wird", fügte der iranische Botschafter hinzu.

Ahani bestätigte ebenfalls die Haltung seiner Regierung zu dem am Freitag von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) veröffentlichten Bericht, dass "das ein großer Erfolg für uns ist" und versicherte, dass Teheran "die Arbeit mit der Behörde fortsetzen" wolle. Teheran reichert trotz des Druckes der UNO Uran an und hat noch immer keine "vollständigen und zusammenhängenden" Informationen über sein Nuklearprogramm geliefert.

Ahani wünschte außerdem, das Frankreich sein Projekt der Schaffung einer Militärbasis in den Vereinigten Emiraten an der iranischen Grenze "klar stelle", so wie es am 15. Januar von Präsident Nicolas Sarkozy bei einem Besuch in Abu Dabi angekündigt wurde.

"Es wird gefragt, wozu die Schaffung einer Militärbasis dienen soll", erklärte er und forderte Paris auf, sein Projekt "zu erklären", um "keine Missverständnisse aufkommen zu lassen". Ahani schätzte ein, dass es immer Möglichkeiten der Interpretation geben würde, so lange es nicht aufgeklärt ist".

Der Iran ist gegen diese Militärbasis, weil er dieses Projekt für einen Unsicherheitsfaktor in der Region halte.