Thursday, September 24, 2020
Start Nachrichten Menschenrechte USA: Rekord der Menschenrechtsverletzung des Iranischen Regimes noch einmal verschlechtert

USA: Rekord der Menschenrechtsverletzung des Iranischen Regimes noch einmal verschlechtert

 US Department of stateWASHINTON (Agenturen)– Der Iran schränkt auf verschiedenen Wegen die zivilen Rechte ein und schwächt seine bisher schon traurigen Rekorde der Menschenrechtsverletzungen, sagte das US Außenministerium am Mittwoch in seinem jährlichen Bericht.

„Die traurigen Rekorde der Menschenrechtsverletzungen wurden noch einmal überboten und sie führen mit einer Vielzahl von ernsthaften Mißbräuchen fort.“, sagt der Bericht, der der erste ist, der unter der neuen Administration von Barack Obama veröffentlicht wurde.

Nach dem US Außenministerium hat der Iran „verschiedene Einschränkungen“ des demokratischen Prozesses durchgeführt, während die Sicherheitskräfte für „politisch motivierte Gewalt, darunter auch Folter“ verantwortlich sind.

Zusätzlich zur Gefangennahme politischer Gefangener und der Unterdrückung von Unterstützern der Frauenrechte, hat die iranische Regierung „verschiedene zivile Freiheiten beschränkt, wie die Redefreiheit, den freien Ausdruck und der Versammlungsfreiheit.“ Der Bericht war Teil einer großen Untersuchung des Außenministeriums über Menschenrechte in der ganzen Welt, sowohl der Feinde als auch der Länder, die mit den USA verbündet sind.