EN FR DE IT AR ES AL
Start Nachrichten Widerstand Verlegung des politischen Gefangenen Soheil Arabi ins Evin, um neue Anklagen gegen...

Verlegung des politischen Gefangenen Soheil Arabi ins Evin, um neue Anklagen gegen ihn zu erfinden

75

Der politische Gefangene Soheil Arabi

 

Aufruf zu sofortigen Maßnahmen, um die Freilassung des politischen Gefangenen sicherzustellen und zu einer internationalen Untersuchung über die Bedingungen in den Gefängnissen

Der politische Gefangene Soheil Arabi, 35, wurde in Einzelhaft im Trakt 2-A des Evin Gefängnisses gebracht. Dieser Abschnitt steht unter der Kontrolle der berüchtigten Geheimdienstdivision des IRGC. Vor ungefähr einem Monat (am 18. September 2020) wurde Soheil plötzlich aus dem Gefängnis Großteheran (Fashafuyeh) an einen unbekannten Ort gebracht. Es wurde ihm in diesem Zeitabschnitt nicht erlaubt, irgendwelche Besuche zu bekommen und er konnte seine Angehörigen nicht kontaktieren. Es ist in diesem Jahr das dritte Mal, dass Arabi in Trakt 2-A gebracht und vernommen wurde.

Das Regime hat das Ziel, einen Prozess gegen ihn aufzunehmen unter dem lächerlichen Vorwand der „Propaganda gegen den Staat“ und ein neues Verfahren gegen ihn zu eröffnen, um seine Freilassung zu verhindern, da seine Strafzeit demnächst zu Ende geht.

Gefängniswärter haben Soheil im Gefängnis Großteheran mehrmals angegriffen, drangsaliert und gefoltert. Bei einem dieser Angriffe wurde seine Nase gebrochen, was nie behandelt wurde. Die Folge ist, dass er immer noch Schmerzen beim Atmen hat.

Der Iranische Widerstand fordert einmal mehr den Generalsekretär der Vereinten Nationen, die Hohe UN Kommissarin für Menschenrechte und die zuständigen Berichterstatter in der UNO und die internationalen Menschenrechtsorganisationen auf, sofort etwas zu unternehmen, um das Leben der politischen Gefangenen im Iran zu retten und eine internationale Untersuchungskommission zusammenzustellen, damit sie die Gefängnisse des Iran besucht und sich mit Gefangenen trifft, besonders mit politischen Gefangenen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)

  1. Oktober 2020

 

 

 

……………………………………………………………….Abbildung…………………………………………

Political prisoner Soheil Arabi

Call for immediate action to secure the release of political prisoners and for an international inquiry into the condition of prisons

Political prisoner Soheil Arabi, 35, has been transferred to solitary confinement in Ward 2-A of Evin Prison. This section is under the control of the notorious IRGC intelligence division. About a month ago (September 18, 2020), Soheil was suddenly transferred from the Greater Tehran Prison (Fashafuyeh) to an unknown location. He was not allowed to have any visits during that period and could not contact his family. This is the third time this year that Arabi has been transferred to Ward 2-A and interrogated.

The regime aims to file a case against him under the ridiculous pretext of “propaganda against the state” and to put him on trial again to prevent his release because his prison term is about to end.

Prison guards have repeatedly attacked, harassed, and tortured Soheil in the Greater Tehran Prison. In one of these attacks, they broke his nose, which was never treated, and as a result, he is still suffering while breathing.

The Iranian Resistance once again urges the United Nations Secretary-General, the UN High Commissioner for Human Rights and relevant UN rapporteurs as well as international human rights organizations to take immediate action to save the lives of political prisoners in Iran and to establish an international commission of inquiry to visit Iranian prisons and meet with prisoners, particularly the political prisoners.

Secretariat of the National Council of Resistance of Iran (NCRI)
October 21, 2020