Friday, September 24, 2021
StartNachrichtenWahl im Iran 2021: Wer ist Rostam Ghasemi?

Wahl im Iran 2021: Wer ist Rostam Ghasemi?

Rostam Ghasemi, 57 Jahre alt, trat im Jahre 1981 dem IRGC bei.
Nach dem iranisch-irakischen Krieg schloß er sich dem Hauptquartier Khatam al-Anbiya des IRGC an und übernahm die Verantwortung für lukrative Bau-Verträge der Regierung. Im Jahre 2007 wurde er zum Kommandeur von „Khatam al-Anbiya“ und blieb bis 2011 in dieser Position.

Von August 2011 bis 2013 war er unter dem damaligen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad Öl-Minister; er bewog das Schatzministerium der USA zu der Erklärung, daß das Öl-Ministerium des Regimes vom IRGC beherrscht werde.

Korruption

Während seiner Amtszeit wurden astronomisch große finanzielle Unregelmäßigkeiten, Unterschlagungen, Schmiergelder, Bestechungen und weitere finanzielle Verbrechen, darunter der Erwerb von dreißig Ölbohrinseln ohne „Beschaffung sensibler Formalitäten“, weitere Verstöße beim Erwerb von weiteren 25 Ölbohrinseln, das „Verschwinden“ einer Reihe von Ölbohrinseln, von denen eine („Fortuna“) $87 Millionen gekostet hatte und später im Golf von Mexico wiedergefunden wurde – zum Inhalt regelmäßiger Nachrichten.


Ghasemi und Mahmoud Ahmadinejad, der Präsident des Regimes

Rostam häufte durch die Kontrolle verschiedener Transport- und Versicherungsfirmen und durch Unterschlagungen beim Erwerb und Verkauf iranischen Öls astronomische Profite an und füllte damit die eigenen Taschen sowie die des IRGC. Regelmäßig spielte er seinen Kumpanen vom IRGC große Öl-Verträge zu, z. B. Esmail Ahmadi-Moghaddam (dem Kommandeur der Staatlichen Sicherheitskräfte) einen Verkauf im Werte von $240 Millionen zu weiterem Verkauf und persönlichem Profit. Die Art, wie er Unterschlagung und Korruption beging, wird von den Iranern weithin verspottet. Sie skandieren: „Wenn die Unterschlagung beschränkt würde, so würden unsere Probleme gelöst werden.“

Internationale Sanktionen und Terrorismus

Der Name von Rostam Ghasemi stand auf Sanktionslisten des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, der Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und Australiens als Name des Kommandeurs des Hauptquartiers „Khatam al-Anbiya“ des IRGC. Nachdem er zum Minister ernannt worden war, wurde seine Name von den Sanktionslisten gestrichen. Am 4. September 2019 verhängte das Schatzministerium der Vereinigten Staaten neue Sanktionen über Ghasemi und seinen Sohn – mit Bezug auf das Netzwerk der Verschiffung von Petroleum, das vom IRGC kontrolliert wird. Dies Netzwerk ist unter dem Namen „oil-for-terror shipping network“ (‚Netzwerk zur Verschiffung von Öl für Terror‘).

Das Amt zur Kontrolle ausländischer Vermögen (OFAC) des Schatzministeriums der Vereinigten Staaten belegte Rostam Ghasemi und ein Netzwerk von Firmen, die von ihm und Agenten der Hisbollah zum Transport von Millionen Barrels Rohöl – hauptsächlich an das syrische Regime – gemietet wurden, mit Sanktionen. Das geschah im September 2019 entsprechend dem Ausführungsbefehl 13224.

Außerdem ist Ghasemi tief verwickelt in die finanzielle Unterstützung Bashar al-Assads und seines Regimes in Syrien sowie in die Ausstattung der jemenitischen Huthis.


Zu seinen weiteren Positionen gehörten:

– Verwaltungsdirektor und Präsident des Verwaltungsrates der „Petroleum Engineering Company“

– Präsident des Verwaltungsrates der Firma „Iran Marine Industrial Company (Sadra)“ (‚Industriegesellschaft der iranischen Marine‘)

– Präsident des Verwaltungsrates des „Iran Shipbuilding & Offshore Industries Complex (ISOICO)“ (‚Komplex des Schiffbaus und der Offshore-Industrie‘)


Hintergrund

(Diesen Absatz habe ich gestern in dem Artikel über den Kandidaten Rezaee schon übersetzt. L. W.)