• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Freitag 23 August 2019, 21:14:10.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Inhaftierter iranischer Sänger nach 100 Peitschenhieben im Hungerstreik

Ein kurdischer Sänger, der im Iran in Haft sitzt, ging aus Protest gegen seine brutale und unfaire Haftstrafe von 2 Jahren und 100 Peitschenhieben in den Hungerstreik.
Peyman Mirzazadeh befindet sich im Gefängnis von Urmia (Nordwestiran) und begann seinen Hungerstreik am 29. Juli, einen Tag, nachdem die 100 Peitschenhiebe von der 4 .Abteilung für die Umsetzung von Strafmaßnahmen vollzogen wurde.

E-Mail

Leitartikel: Die Abrechnung mit der MEK

„In den letzten 40 Jahren ist nichts gegen unser Regime geschehen, wo nicht die MEK eine führende Rolle darin gehabt hat“. Das sagte Mostafa Pour-Mohammadi, der in der ersten Amtszeit des sogenannten moderaten Präsidenten der Mullahs, Hassan Rouhani, Justizminister war.

E-Mail

USA verhängt Sanktionen gegen iranischen Außenminister Javad Zarif

Die USA haben am Mittwoch Sanktionen gegen den Außenminister des iranischen Regimes, Mohammad Javad Zarif, verhängt. „Javad Zarif verbreitet unermüdlich die Agenda des obersten iranischen Führers und er ist der erste Sprechers des Regimes in der Welt. Die USA senden eine klare Botschaft an das iranische Regimes und diese Botschaft lautet, dass sein Verhalten absolut inakzeptabel ist.“, sagte US Finanzminister Steven Mnuchin in einer Erklärung.

E-Mail

Brief einer politischen Gefangenen über das Massaker von 1988

Die iranische politische Gefangene Maryam Akbari Monfared schrieb einen offenen Brief über den Jahrestag des Massakers von 1988 an politischen Gefangenen im Iran. Darin kritisierte sie den Westen für seine Stille in dieser Hinsicht und betonte, dass die Verantwortlichen von damals noch heute in hohen Machtpositionen im Regime sitzen.

E-Mail

Neuer Bericht über Frauenrechte im Iran

Das Frauenkomitee des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI) hat einen neuen Bericht über die Frauenrechte im Iran veröffentlicht. Darin wird detailliert auf die Verbrechen des Regimes gegen ihre Rechte und die Aktionen der tapferen Frauen hingewiesen, die für ihre Rechte kämpfen.

E-Mail

Armut zwingt iranischen Radfahrmeisterin zum Betteln auf der Straße

Atousa Abbasi, die mehrere Rekorde im Radsport der Frauen hält, ist nun gezwungen, auf der Straße zu betteln, um nicht zu verhungern. Das Regime hat mit seiner Wirtschaftspolitik das Leben vieler normaler Iraner zerstört. Atousa Abbasi und ihr Ehemann, der früher als Trainer im Radsport tätig war, haben ein Kind. Sie leben auf einem Parkplatz, den sie gemietet haben. Ihre Ehemann ist nun Chauffeur.

E-Mail

Iran: Berufungsgericht bestätigt Auspeitschen und lange Haftstrafe für Aktivistin

Das Berufungsgericht des iranischen Regimes hat Urteil zum Auspeitschen und einer Haftstrafe für eine Zivilrechtsaktivistin bestätigt. Abteilung 36 des Teheraner Berufungsgerichtes bestätigte 74 Peitschenhiebe und eine sechs Jahre lange Haftstrafe für Sepideh Farhan, einer Absolventin in Architektur, weil sie „die öffentliche Ordnung durch Teilnahme an einer verbotenen Versammlung“ gestört haben soll.

E-Mail

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.