• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Samstag 25 Mai 2019, 18:58:17.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Iran: Streik der Zuckerrohrfabrik geht weiter – Bürger von Marivan protestieren

Am 20. August setzten rund 500 Arbeiter als allen Bereichen der Haft Tapeh Zuckerrohrfabrik ihren Streik am dritten Tag in Folge fort. Sie fordern die Nachzahlung ihrer Löhne und Boni von mindestens drei Monaten und sie glauben nicht mehr an die Versprechen der Firmenleitung, die unter anderem Tagelöhner anheuerte und es ablehnte, ihre Zahlungen in die sozialen Sicherungssystem zu leisten. Zudem wurde Agrarland an Unternehmen aus der Industrie verkauft. Die Arbeiter fordern das Einsetzen von unabhängigen Arbeiterräten.

Iran: Aufstand der tapferen Einwohner Borazjans, besonders die Jugend skandiert: „Tod dem Diktator!“

Am Abend von Samstag, dem 7. Juli demonstrierten die tapferen Einwohner, besonders die Jugend, von Borazjan (in der südlichen Provinz Bushehr) dagegen, dass das Trinkwasser schon vier Tage lang knapp war und gegen die Nachlässigkeit der korrupten und repressiven Funktionäre in Bezug auf die katastrophale Situation der Versorgung in der Stadt.

Dritter Tag der Aufstände: Ausweitung der Proteste auf verschiedene Städte im Iran

Am 26. Juni gingen – am dritten Tag in Folge – große Teile des Bazar von Teheran in den Streik und auch ihre Protest gingen weiter. In Saray-e Melli und Sabzeh Maydan starteten Protestzüge in Richtung Regimeparlament. Der Streik weitete sich mehr auf verschiedene Bereiche des Bazar auf den Straßen Nasser Khosrow, Maqsud Shah, die Goldschmiede und Uhrenverkäufer, Qaysariya, Kleidung und Schmiedehandwerk, die Moshir Khalvat und den iranischen Gewerbekomplex aus.

Nächtliche Versammlungen in östlichen Stadtvierteln Teherans mit dem Slogan: „Tod dem Diktator!“

In den späten Abendstunden von Montag, dem 25. Juni gingen die tapferen Einwohner von TeheranPars und Khak-e-Sefid im Nordosten Teherans auf die Straße, um gegen das religiöse Regime und seine Politik der Ausplünderung Repression zu protestieren. Sie skandierten Sprechchöre wie „Tod dem Diktator“, „Iran ist zu Palästina geworden“, „eine Unterschlagung weniger, und unser Problem ist gelöst“.

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.